Windbüchler: 25 Jahre Mauerfall - Gedenken an das Produkt von friedlichem Protest und Zivilcourage

Grüne: Fall der Berliner Mauer für europäische Geschichte und gegenwärtige EU nicht hoch genug einzuschätzen

Wien (OTS) - Anlässlich des bevorstehenden Gedenktages aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Falls der Berliner Mauer erklärt die außen-und friedenspolitische Sprecherin der Grünen: "Was mit kritischem Denken und dem Aufbau einer Zivilgesellschaft begann, führte über die Bürgerrechtsbewegung und den friedlichen Protest zu einer friedlichen Revolution, die in diesem positivem Ausmaß von niemanden vorhergesehen werden konnte. Es waren nicht diplomatische Verhandlungen, die zum Mauerfall führten, sondern der nicht zu stoppende Wille zur Freiheit und die Zivilcourage der Bevölkerung."

"Es geht bei diesem Jubiläum um weit mehr als die deutsche Einheit, es geht um das friedliche Ende des Kalten Krieges, den Sieg der Zivilgesellschaft und um die Voraussetzung eines vereinten Europas. Gerade vor dem Hintergrund, dass wir gegenwärtig in Europa kriegerische Auseinandersetzungen erleben und das Blockdenken eine Renaissance feiert, sollte uns das Gedenken an den Fall der Berliner Mauer als Auftrag dienen, alles zu unternehmen, um die gegenwärtigen Krisen friedlich zu lösen", so Windbücher.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002