Pressekonferenz ASFINAG, Stöger und KFV Thann am 13. November: Mit Abstand am sichersten!

Wien (OTS) - Zu nah am Vordermann heißt nah am Unfall! Zuwenig Sicherheitsabstand ist die dritt-häufigste Unfallursache auf Autobahnen und Schnellstraßen. Sogar bei fast jedem zweiten Unfall ist mangelnder Abstand eine Mit-Ursache.

Eine aktuelle Umfrage im Auftrag der ASFINAG zeigt: Die Mehrheit der Lenkerinnen und Lenker schätzt den richtigen Sicherheitsabstand zum Teil völlig falsch ein. Und: Viele attestieren sich selbst das Reaktionsvermögen eines Formel 1 Champions. Die Herbst-Kampagne der ASFINAG heißt daher "Mit Abstand am sichersten!"

Die aktuelle Umfrage im Detail, die Maßnahmen von ASFINAG und bmvit und eine anschauliche Video-Demonstration des bekannten Physikers Werner Gruber zum Thema sind Inhalt einer Pressekonferenz mit:

Alois STÖGER, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie

Alois SCHEDL, Vorstandsdirektor ASFINAG

Klaus SCHIERHACKL, Vorstandsdirektor ASFINAG

Othmar THANN, Direktor Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV)

Zeit: Donnerstag, 13. November 10.00 Uhr

Ort: bmvit Pressezentrum, 8. Stock, Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002