Aubauer: Niemand soll in Österreich an seinem Lebensende allein gelassen werden!

Vorsitzende eröffnet öffentliche Auftaktveranstaltung zur Enquete-Kommission "Würde am Ende des Lebens"

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die Frage "Wie wollen wir in Österreich unsere letzten Tage verbringen?" geht uns alle an. Jeder hat Erfahrungen, sei es als Freund oder Angehöriger. Mehr als 600 Bürgerinnen und Bürger haben uns ihre Sorgen und Anliegen per E-Mail gesendet. Unser Ziel ist es, deren Ängste und Sorgen zu nehmen. Niemand soll in Österreich an seinem Lebensende allein gelassen werden! Mit diesen Worten eröffnete heute, Freitag, die Vorsitzende der Enquete-Kommission "Würde am Ende des Lebens" Abg. Mag. Gertrude Aubauer die erste große Auftaktveranstaltung dieser Enquete-Kommission.

Vieles sei schon gelungen, viel sei allerdings auch noch zu tun. "Etwa 1.000 schwerst- und sterbenskranke Kinder brauchen eine spezialisierte Hospiz- und Palliativversorgung. Das Problem brennt unter den Nägeln. Diese Kinder können nicht warten!", untermauerte Aubauer einen dringenden Arbeits-Auftrag für die Enquete-Kommission.

Wie gehen wir mit den Schwächsten in der Gesellschaft um? Wie schaffen wir einen würdevollen Umgang mit unseren Mitbürgern in der letzten Lebensphase? Dies seien Grundfragen für alle Parlamentarier, verwies Aubauer auch auf den Allparteien-Konsens aus dem Jahr 2001. Alle sechs Parteien haben zudem vor dem Sommer das gemeinsame Ziel beschlossen, ein würdevolles Lebensende zu ermöglichen und zu sichern.

Aubauer zeigte sich erfreut, dass "mehr als 100 Experten aus verschiedenen Bereichen, Praktiker, Ärzte, Pflegekräfte, ehrenamtliche Helfer, die tagtäglich etwa bei Schwerstkranken am Hospizbett stehen, die Tätigkeit der Politik unterstützen". Das Thema "Lebensende" werde oft verdrängt und "an den Rand geschoben". Deshalb sei es wichtig, dieses "Thema vom Rand in die Mitte der Gesellschaft zu holen, ins Zentrum der Politik, in das Parlament."
(Fortsetzung möglich)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001