Illegalen Welpenhandel mit guten Ideen bekämpfen!

Österreich Club für Hunde- und Katzenhalter zeigt Lösungswege

Wien (OTS) - Wenn kleine Welpen leiden und für schnelles Geld missbraucht werden, zerreißt es tierliebenden Menschen das Herz. Zurecht, denn Hundebabys brauchen ihre Mutter und Menschen, die sich gut um sie kümmern, mahnen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH.

Regulierungen und Verbote sind im heutigen Internetzeitalter leider stumpfe Werkzeuge. Die Mühlen des Staates mahlen zu langsam für flinke, unseriöse Anbieter, die sich immer neue Absatzwege suchen. Effektiv bekämpfen lässt sich das Problem des illegalen Welpenhandels deswegen nur mit a) innovativen Qualitätsgarantien bei seriösen Anbietern und b) Aufklärung der Konsumenten. Was bei Gebrauchtwagen funktioniert, kann 1:1 auf den Welpenhandel angewandt werden. Deswegen unterstützen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH auch das Vorzeigeprojekt von WILLHABEN.AT und der ÖSTERREICHISCHEN TIERÄRZTEKAMMER. Diese rufen die weltweit erste tierärztliche Zertifizierung für Welpen ins Leben. Gesunde Welpen, sowie Transparenz und Sicherheit für Käufer sind damit garantiert. Mit fundierten Hilfestellungen, wie a) kostenlosen Welpenkauf-Ratgebern, b) 20,00 Euro Tierarztgutscheinen für Gesundheitsuntersuchungen, sowie c) kostenloser Rechtsauskunft für Welpenkäufer stellen sich die TIERFREUNDE ÖSTERREICH als CLUB FÜR TIERHALTER dem Problem des illegalen Welpenhandels und dem damit verbundenen Tierleid.

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung für Tierhalter sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert. www.tierfreunde.org

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler (Mobil: 0680/5012337)
Mail: presse@tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001