Nestroy-Gala 2014 am 10. November: Ein glanzvoller Theaterabend im ORF

ORF III überträgt live und zeigt legendäre Nestroy-Inszenierung "Der Talisman", ORF-2-"Kulturmontag" und 3sat präsentieren die Highlights

Wien (OTS) - Zum 15. Mal versammelt sich am Montag, dem 10. November 2014, die Crème de la Crème der österreichischen Theaterszene zur jährlichen Verleihung der renommierten "Nestroy"-Theaterpreise, die heuer in der Wiener Stadthalle stattfindet. Der ORF ist auch diesmal mit dabei, wenn herausragende Bühnenproduktionen und Künstler/innen der vergangenen Saison geehrt werden, und überträgt den glanzvollen Galaabend live-zeitversetzt in ORF III. Den Auftakt macht um 20.15 Uhr mit "Nestroy 2014 - Red Carpet" ORF-Kulturlady Barbara Rett, die Protagonistinnen und Protagonisten vorab am Roten Teppich trifft. Ab 20.50 Uhr steht dann "Nestroy 2014 - Die Preisverleihung" auf dem Programm, moderiert vom Erfolgstrio "Wir Staatskünstler" - Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader. Anschließend zeigt ORF III um 23.00 Uhr Otto Schenks legendäre Nestroy-Inszenierung "Der Talisman" von den Salzburger Festspielen 1976. Während in der Stadthalle noch die "Nestroy"-Party in vollem Gange ist, bringt ORF 2 bereits um 23.10 Uhr im Rahmen des "Kulturmontag" die Highlights des wichtigsten Theaterabends des Jahres: "Nestroy 2014 - Die Gala".

Die Sendungen im Detail:

"ORF III spezial": "Nestroy 2014 - Red Carpet" mit Barbara Rett (20.15 Uhr)

Ab 20.15 Uhr spricht Barbara Rett mit Theaterschaffenden und nominierten Künstlerinnen und Künstlern am "Red Carpet": so u. a. mit Maria Happel (nominiert zur besten Schauspielerin), die mit ihrer Interpretation der "Mutter Courage" in der Bertolt-Brecht-Inszenierung am Burgtheater überzeugte. In derselben Kategorie nominiert ist Sona MacDonald, die sowohl in der Rolle der Pastorenehefrau in der Josefstadt-Adaption des Films "Wie im Himmel" als auch als selbstbewusste doch einsame Marlene Dietrich in "Spatz und Engel" am Burgtheater begeisterte. Mit Iréna Flury (ab 12. November in der neuen ORF-Serie "Die Detektive" zu sehen) trifft Barbara Rett auf das temperamentvolle Jungtalent, deren Interpretation der Juana in "Don Gil von den grünen Hosen" am Theater der Jugend Kritiker regelmäßig zu Lobeshymnen animierte (nominiert in der Kategorie "Bester Nachwuchs"). Für vier Jahrzehnte Nestroyspiele Schwechat wird Regisseur Peter Gruber mit dem Spezialpreis der Jury geehrt - mit ihm spricht Barbara Rett u. a. über die Aktualität des großen Dramatikers und das ungebrochene Interesse des Publikums an zukunftsweisendem, politischem Volkstheater. Nominiert als bester Schauspieler in einer Nebenrolle ist auch Peter Matic für seine vielseitige, mehr als zehn verschiedene Rollen umfassende Performance in Karl Kraus' "Die letzten Tage der Menschheit" bei den Salzburger Festspielen in Kooperation mit dem Burgtheater. Über vergangene und zukünftige Herausforderungen im österreichischen Theater weiß die neue und bereits krisenerprobte Herrin des Hauses am Ring, Karin Bergmann, viel zu erzählen.

"ORF III spezial": "Nestroy 2014 - Die Preisverleihung" live-zeitversetzt in ORF III (20.50 Uhr)

Die Moderation des Galaabends übernehmen "Wir Staatskünstler" -Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba - in ihrer Rolle als hochkarätige Provokateure der österreichischen Fernsehlandschaft. Während die Nominierten der Kategorien "Bester Schauspieler", "Beste Schauspielerin", "Beste Nebenrolle", "Beste Regie", "Bester Nachwuchs", "Beste Off-Produktion", "Beste deutschsprachige Aufführung" und "Beste Bundesländer-Aufführung" noch gespannt die Preisverleihung erwarten, sind vier Nestroy-Preisträger bereits offiziell bekannt: In der Kategorie "Bestes Stück" geht der Wiener Theaterpreis an den schottischen Dramatiker David Greig für sein beklemmendes Drama "Die Ereignisse", der "Nestroy" für das "Beste Bühnenbild" wird an Hans Kudlich für seinen Einsatz bei der Büchner-Adaption "Woyzeck" vergeben, der "Spezialpreis" geht an Peter Gruber für vier Jahrzehnte volksnaher Nestroypflege bei den Nestroyspielen Schwechat. Darüber hinaus wird der Oscar-nominierte und vielfach ausgezeichnete Schauspieler und Regisseur Klaus Maria Brandauer mit dem Nestroy-Preis für sein Lebenswerk geehrt. Nach der Preisverleihung trifft Barbara Rett die internationale Film- und Theatergröße zum Gespräch.

Apropos Klaus Maria Brandauer: ORF III zeigt am Freitag, dem 21. November, um 20.15 Uhr das preisgekrönte ORF/SWR-Alzheimerdrama "Die Auslöschung" mit Brandauer und Martina Gedeck in den Hauptrollen. 3sat bringt den Film von Nikolaus Leytner bereits am Freitag, dem 14. November, um 22.40 Uhr.

ORF-III-Publikumspreis: Ende der Internetwahl am 7. November

Für den ORF-III-Publikumspreis, unterstützt von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, stehen zwölf Schauspieler/innen zur Wahl: Maria Bill, Sandra Cervik, Michael Dangl, Maria Happel, Mavie Hörbiger, Michael Maertens, Erni Mangold, Nicholas Ofczarek, Peter Simonischek, Erwin Steinhauer, Julia Stemberger und Martin Wuttke. Noch bis Freitag, den 7. November, kann das Publikum via www.nestroypreis.at abstimmen.

"ORF III spezial": "Der Talisman" (23.00 Uhr)

Otto Schenk inszenierte Johann Nestroys klassische Posse mit Helmuth Lohner in der Hauptrolle des Titus Feuerfuchs bei den Salzburger Festspielen 1976. In weiteren Rollen sind Vilma Degischer, Dolores Schmidinger, Senta Wengraf, Christiane Hörbiger, Otto Schenk und Christine Ostermayer zu erleben.

"Nestroy 2014 - Die Gala" (23.10 Uhr) in ORF 2 (am 16. November in 3sat)

Der "Kulturmontag" präsentiert eine Zusammenfassung der Höhepunkte des größten Theaterfests des Jahres. Außerdem ist die Sendung am Sonntag, dem 16. November, um 13.05 Uhr in 3sat zu sehen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008