BSA gratuliert Bürgermeister Häupl zum Jubiläum

20 Jahre Häupl. Man bringe den Spritzwein!

Wien (OTS) - Am 7. November 1994 folgte Michael Häupl seinem Vorgänger Helmut Zilk als Wiener Bürgermeister nach. "In den letzten zwei Jahrzehnten war Michael Häupl immer ein Garant für eine lebendige Wissenschafts- und Kulturlandschaft unserer Bundeshauptstadt. Wir gratulieren ihm herzlich zu 20 Jahren erfolgreicher, sozialdemokratischer Politik! Er macht Wien startklar für die Zukunft einer Zwei-Millionen-Metropole mit entsprechender Infrastruktur", so Andreas Mailath-Pokorny, Präsident des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller & KünstlerInnen.

Dank kluger Investitionen an den richtigen Stellen ist Wien regelmäßig bei Vergleichsstudien zur Lebensqualität auf den vorderen Plätzen. Erst im Februar landete Wien auf Platz 1 der Mercer-Studie, die auch das Bildungsangebot in die Beurteilung der Lebensqualität miteinbezieht. Wien entwickelte sich unter Bürgermeister Häupl mit 190.000 Studierenden zur größten Universitätsstadt im deutschsprachigen und zentraleuropäischen Raum. Am 31. Jänner 2015 soll mit dem von Bürgermeister Häupl und Stadtrat und BSA-Präsident Andreas Mailath-Pokorny initiierten "Wiener Ball der Wissenschaften" einer breiten Öffentlichkeit die Wichtigkeit von Wissenschaft und Forschung für die Stadt Wien verdeutlicht werden.

"Ich gratuliere Bürgermeister Häupl herzlich zu seinem Jubiläum und freue mich auf den Ball der Wissenschaften. Es ist ein wichtiges Zeichen, dass man künftig bei einem Ball für AkademikerInnen zuerst an Offenheit und wissenschaftliche Erfolge denkt und dieses Feld nicht den Burschenschaften und anderen Rückwärtsgewandten überlassen wird", betont BSA-Generalsekretärin Olivia Kaiser abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bund sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen
Philipp Oberhaidinger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 310 88 29-16
presse@bsa.at
www.bsa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SDA0001