FPÖ-Kickl: Morddrohungen gegen HC Strache auf Facebook

Wien (OTS) - "Heute Nacht sind mehrere Morddrohungen gegen HC Strache auf dessen Facebookseite gepostet worden. Das BVT wurde davon in Kenntnis gesetzt und ermittelt bereits", gab der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl bekannt.

Gepostet habe die Morddrohungen ein User, der sich "Isi Vienne" nennt, so Kickl.

Hier die Drohungen im Wortlaut (inkl. Rechtschreibfehler):

"Wir sollten alle Parteien bekämpfen, die gegen ein friedliches Zusammenleben sind. Die FPÖ und BZÖ gehören zu den Parteien, die die Verbotsgesetz 1947 dagegen sind und daher vernichtet werden sollen...Alle Mittel dagegen sind gut, sei es ein Phaeton oder ähnliches...Alles fremdenfeindliches und ausländerfeindliches sollte bekämpft werden...Zuerst demokratisch...Wenn sonst mit anderen Mittel...Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass solche Parteien gegen dem Volk wirken...Also sollten wir alles Mögliche einsetzen, damit wir verhindern können, dass die blauen Flecken, der Schand Österreichs, an der Macht kommt! HC Glaub mir, wir werden dich bis zum letzten Blutfleck bekämpften! Das garantiere ich dich!"

"Egal ob mit Glock oder Steyr Mannlicher...Es gibt genug österreichische Gegner von dir, die DICH vernichtten können..Außer du schaffst das selbst mit einem VW Phaeton"

"Wir werden dein Leben, gerechtfertigt, zu einer Hölle bringen..."

"Gewalt ist niemals eine Lösung", betonte Kickl, der bedauert wie weit die Hetze von Rot und Grün gegen die FPÖ bereits geführt habe.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002