Unsere Cyber-Talente im Kampf um den Sieg der European Cyber Security Challenge

Team Österreich, Deutschland und Schweiz treffen in Fürstenfeld aufeinander

Fürstenfeld (OTS/BMLVS) - Heute, am 5. November 2014, messen sich die zehn besten österreichischen Schüler und Studenten in Fürstenfeld mit Cyber-Talenten aus Deutschland und der Schweiz um den Sieg bei der European Cyber Security Challenge 2014. Zum ersten Mal hat sich heuer auch eine Schülerin für das Team Österreich qualifiziert.

Seit 08.30 Uhr müssen die Teams Aufgaben auf einer virtuellen Plattform im Internet lösen. Je nach Schwierigkeit und Geschwindigkeit werden für die Lösungen Punkte vergeben. Um 17.00 Uhr endet der erste Teil des Bewerbs. 30 Minuten später müssen die Teams in zwei Präsentationen in der Dauer von fünf Minuten ihre Lösungsansätze präsentieren und darstellen, wie diese aufgefundenen Sicherheitslücken geschlossen werden können. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgt morgen, 6. November 2014, bei der Siegerehrung, die im Rahmen des Führungskräftetreffens der IKT-Sicherheitskonferenz im Heeresgeschichtlichen Museum stattfindet.
Bundesminister für Landesverteidigung und Sport Gerald Klug und Bundesministerin für Inneres Johanna Mikl-Leitner werden die Preisverleihung vornehmen.

Die European Cyber Security Challenge 2015 findet in Luzern und Bern in der Schweiz statt. Bisher haben sich bereits Großbritannien, Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien und Rumänien angemeldet. Zusätzlich gibt es noch Anfragen aus Italien und Norwegen.

Journalisten sind herzlich zur Siegerehrung eingeladen

Ort: Heeresgeschichtliches Museum, Arsenal, 1030 Wien
Datum: 6. November 2014
Beginn der Veranstaltung: 17.30 Uhr
Beginn Siegerehrung: 19.15 Uhr

Um Anmeldung unter 0664 622 1025 wird ersucht.

Abschlussveranstaltung der IKT-Sicherheitskonferenz und Siegerehrung
der European Cyber Security Challenge


Die Siegerehrung findet im Rahmen des Führungskräftetreffens im
Heeresgeschichtlichen Museums statt:

Beginn der Veranstaltung 17.30 Uhr
Beginn der Siegerehrung um 19.15. Uhr

Datum: 6.11.2014

Ort:
Heeresgeschichtliches Museum
1030 WIEN

Url: www.hgm.or.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dietmar Rust

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1025
dietmar.rust@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001