ERP-Fonds senkt Zinssätze: Günstige Kredite beleben Konjunktur und sichern Arbeitsplätze

Wien (OTS) - Als Beitrag zur Konjunkturbelebung senkt der ERP-Fonds ab sofort seine Zinssätze und schafft somit neue Investitionsanreize für Österreichs Wirtschaft. Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) kann nun Kleinkredite bis 100.000 Euro sowie alle Kredite bis 7,5 Millionen mit kurzer Laufzeit (bis 6 Jahre) zu einem fixen Zinssatz von 0,75 Prozent vergeben. Darüber hinaus kann sie Kredite bis 7,5 Millionen Euro mit langer Laufzeit (10 bis 15 Jahre) zu einem Zinssatz von 1,125 Prozent anbieten. "Der ERP-Fonds fördert Projekte mit starken Impulsen für Wachstum, Beschäftigung und Innovation", hebt Wirtschaftsminister Mitterlehner hervor. "Die günstigen erp-Kredite beleben den technologischen Fortschritt", betont zudem Technologieminister Alois Stöger.

Der ERP-Fonds senkt aufgrund der jüngsten Konjunkturprognosen seine Kreditzinsen. Die fixen Zinssätze des aws erp-Kredits liegen nun in der tilgungsfreien Phase bei 0,5 Prozent und in der Tilgungsphase bei den Kleinkrediten und Krediten mit kürzerer Laufzeit bei 0,75 Prozent. Bei Krediten mit längerer Laufzeit wird der Zinssatz von 1,5 Prozent auf 1,125 Prozent gesenkt. Die Zinssätze des ERP-Fonds liegen somit deutlich unter dem Marktzinssatz und bieten finanzielle Vorteile gegenüber herkömmlichen Krediten kommerzieller Banken.

"Angesichts einer herausfordernden Konjunkturentwicklung sind diese Zinssenkungen ein besonders positives Signal für die heimische Wirtschaft. Die zinsgünstigen erp-Kredite ermöglichen Klein- und Mittelbetrieben wichtige Investitionen und unterstützen Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen. Der ERP-Fonds leistet somit einen wesentli-chen Beitrag zur Weiterentwicklung des Standorts und stärkt Wachstum und Beschäf-tigung in Österreich", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der aufgrund der Zinssenkung eine weiter steigende Nachfrage von Unternehmen erwartet.

ERP-Fonds fördert technischen Fortschritt

"Für mich ist der ERP-Fonds ein Beispiel dafür, wie sorgfältig sich verwaltete Mittel aus der Marschall-Plan-Hilfe in das gesamte österreichische Technologieförderungssystem einfügen und unsere Wirtschaft wettbewerbsfähiger machen. Die erp-Kredite sind ein wichtiges Instrument, um den Unternehmen die Teilhabe am technologischen Fort-schritt zu ermöglichen. Konkrete Ergebnisse der Technologieförderung meines Res-sorts - wie z.B. neue Produktionslösungen für die Industrie 4.0 - finden so den Weg in die Fabrikhallen. Mit den günstigen erp-Krediten können die Firmen neue Technologien schneller ausrollen", hält Technologieminister Alois Stöger fest.

aws erp-Kredite fördern Projekte, die einen hohen Innovations- und Technologiegehalt und eine Stärkung des Unternehmens- und Beschäftigungswachstums aufweisen. Die Kreditvergabe richtet sich dabei an Unternehmen mit Betriebsstandort in Österreich, die in folgenden Branchen tätig sind: Industrie, produzierendes Gewerbe, produktions-bezogene Dienstleister, Tourismuswirtschaft mit Gewerbeberechtigung, Land- und Forstwirtschaft oder Verkehrswirtschaft.

aws erwartet mehr Antragseingänge

Die günstigen erp-Kredite unterstützen Unternehmen bei Investitionen mit niedrigen Fixzinsen. aws-Geschäftsführerin Edeltraud Stiftinger betont: "Der besondere Vorteil des erp-Kredites liegt in der langen Laufzeit, fixen Zinsen und einer tilgungsfreien Zeit. Wir sind damit über einen langen Kreditzeitraum stabiler Partner für Unternehmen". "Mit unseren erp-Krediten fördern wir zukunftsorientierte Projekte und sichern Investiti-onen und Arbeitsplätze. Wir erwarten uns mit der aktuellen Zinssenkung noch mehr Antragseingänge innovativer Unternehmen", führt Bernhard Sagmeister, Geschäftsfüh-rer aws, weiter aus.

erp-Kredite sind budgetneutral

Vergebene erp-Kredite belasten das Budget nicht. "Diese Mittel werden aus den Rück-flüssen eines Sondertopfes vergeben, der Österreich von den USA im Rahmen des Marshall-Planes zur Verfügung gestellt wurde. Für das Jahr 2014 stehen noch günstige Kredite mit einem Volumen von mehr als 160 Millionen Euro zur Verfügung," so die aws Geschäftsführung.

Über Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws):
Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) ist die Förderbank des Bundes. Als Spezi-albank im öffentlichen Eigentum ist sie auf Unternehmensfinanzierung mit Schwerpunkt "Gründungen" und "Wachstum und Industrie" ausgerichtet. Durch die Übernahme von Garantien, durch Eigenkapital, durch die Vergabe von Zuschüssen, zinsgünstigen Kre-diten sowie durch Coaching und Beratung konnten 2013 ca. 6.000 Unternehmen un-terstützt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft m.b.H.
Mag. Matthias Bischof
Tel.: +43 1 501 75 - 375
m.bischof@awsg.at
www.awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001