Junge Industrie Wien: Pensionssystem bleibt Baustelle

Griller: Bisherige Reförmchen greifen zu spät und zu langsam - Themenverfehlungen wie Bonus-Malus-System nicht zielführend

Wien (OTS/PdI) - "Der kolportierte Anstieg beim faktischen Pensionsantrittsalter - von 60,5 auf 60,9 Jahre - ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die wenigen Reförmchen im Pensionssystem greifen zu spät und zu langsam. Seit vielen Jahren pumpen wir schon Milliarden in ein ineffizientes System und vergrößern unseren Schuldenberg weiter", so Mag. Nikolas Griller, Vorsitzender der Jungen Industrie (JI) Wien. Noch immer seien zudem nicht alle Schlupflöcher in die Frühpension geschlossen, wie Griller kritisierte: "Wirkliche Schwerarbeit muss sich beim Pensionsantritt entsprechend auswirken, aber wir sollten aufpassen, dass die Schwerarbeiterpension nicht die neue 'Hacklerpension' wird. Die Zeche für das langjährige Nichtstun zahlen wir, die jüngeren Generationen."

"Statt auf Umgehungslösungen wie das Bonus-Malus-System zu setzen, bräuchten wir endlich echte Reformen, wie etwa wirklichen Automatismus und eine völlige Umstellung hin zu einem beitragsorientierten System", wie Griller forderte. Durch das Bonus-Malus-System werde darauf abgezielt, "den Unternehmen die Verantwortung für ein krankendes System umzuhängen", und die wirklichen Probleme würden weiter ignoriert. "Zudem würde es einmal mehr eine Mehrbelastung für die Wirtschaft bedeuten. Dabei hat gerade jetzt die Prognose der EU-Kommission deutlich gezeigt, dass Österreich sich um die Zukunft seiner Staatsfinanzen sorgen sollte -derzeit ist die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes massiv gefährdet. Anstatt diese Probleme an der Wurzel zu packen, schieben wir Reformen auf und schummeln uns mit populistischen Maßnahmen durch", so der JI-Wien-Vorsitzende.

Rückfragen & Kontakt:

Junge Industrie Wien
Lisa Ittner, MSc, MIM (Cems)
Geschäftsführerin
Tel.: +43 1 71135-2325
l.ittner@iv-net.at
www.jungeindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001