3. vida-Gewerkschaftstag - Faymann: ArbeitnehmerInnen müssen entlastet werden

"Wir gestalten Österreich auch in Zukunft als wettbewerbsfähiges, starkes, aber sozial gerechtes Land"

Wien (OTS/SK) - "Es gibt so viele Menschen in diesem Land, die 1.000 bis 1.200 Euro für harte Arbeit verdienen. Das sind Leistungsträger und Leistungsträgerinnen. Denn die fangen nicht erst dort an, wo man allgemein sagt: die müssen entlastet werden", sagte Bundeskanzler Werner Faymann Dienstagabend bei der Eröffnung des 3. Gewerkschaftstages der Verkehrs- und Dienstleistungsgesellschaft vida im Austria Center Wien. Auch diese kleineren Einkommen müssen bei der Steuerreform berücksichtigt werden, mit einer Negativsteuer, wie es auch das ÖGB-Modell vorsieht, fordert Faymann. Eine starke Lohnsteuersenkung sei entscheidend, um die Kaufkraft zu stärken, ArbeitnehmerInnen zu entlasten und mehr Gerechtigkeit zu schaffen. Im Zentrum des 3. vida-Gewerkschaftstages standen die Themen Verteilungsgerechtigkeit, Daseinsvorsorge und soziale Sicherheit. ****

Eine Gesellschaft, die sich weiterentwickelt, brauche Reformen, betonte der Bundeskanzler. Es gäbe aber auch Reformen in die falsche Richtung: "Manche Reformen bedeuten geringere Löhne, weniger Schutzbestimmungen, weniger Verdienst für mehr Arbeit. Diese Reformen brauchen wir nicht. Sie führen zu Armut, Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskrisen. Das haben die Neoliberalen in Europa schon bewiesen." Eine wahre Reform müsse auf die Verbesserung der Arbeitsverhältnisse hinzielen, betonte Faymann.

"Verlässt man sich auf das freie Spiel der Märkte, dann geht es zwar einer kleinen Schicht der Gesellschaft gut, der breiten Masse jedoch nicht. Reiche werden reicher, Arme werden ärmer", unterstrich Faymann. Und weiter: "Finanzmärkte brauchen keine Interessensvertretungen und niemanden, der sie organisiert. Wer zusätzlichen Schutz braucht, sind die ArbeitnehmerInnen, die sich darauf verlassen können müssen, dass sie von harter Arbeit leben können."

"Faire Bezahlung und ordentliche Behandlung der ArbeitnehmerInnen kommen nicht von selbst. Wir gestalten dieses Land auch in Zukunft als ein wettbewerbsfähiges, starkes, aber sozial gerechtes Land", schloss Werner Faymann.

Der 3. vida-Gewerkschaftstag findet von 4. bis 6. November 2014 unter dem Motto "Wir leben Gewerkschaft. Vielseitig. Entschlossen. Stark." statt. (Schluss) ve/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001