Aviso: AK Veranstaltung "Wien wächst - Wien wohnt" am 4. November 2014

Wohnen in einer wachsenden Stadt: Was passieren muss, damit in Wien wohnen bezahlbar bleibt

Wien (OTS) - Wien wächst nach neuesten Bevölkerungsprognosen in den nächsten zehn Jahren noch schneller als gedacht: Über 180.000 Menschen mehr als heute werden bis 2024 in Wien leben. Längst treiben Spekulationen auf Bodenpreise und Immobilien die Mieten nach oben, so dass Mieten im privaten Bereich inzwischen Preistreiber Nummer 1 sind. Aufgrund des großen Anteils an Gemeinde- und Genossen-schaftswohnungen ist die Lage in Wien im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten noch relativ gut. Aber bezahlbarer Wohnraum wird immer schwerer zu finden. ExpertInnen und WohnbaupolitikerInnen aus Frankfurt und Wien analysieren den aktuellen Wohnungsbestand in Wien und vergleichen die Wiener Situation mit anderen Großstädten. Sie zeigen auf, was geschehen muss, damit Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen nicht systematisch aus ihren Grätzeln verdrängt werden und was im Mietrecht geändert werden muss, um MieterInnen besser zu schützen. Und sie diskutieren, was beim Neubau und bei der Finanzierung passieren muss, damit Wien die großen Herausforderungen der nächsten zehn Jahre gut und nachhaltig bewältigen kann.

Dienstag, 4. November 2014
9.00 bis 18.00 Uhr
AK Bildungszentrum, großer Saal
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Programm

9.00 Uhr
Eröffnung: Rudi Kaske, AK Präsident

9.20 Uhr
1. Keynote: Herausforderungen und Problemstellungen für wachsende Städte im Spannungsfeld Immobilienwirtschaft, Globalisierung und Spe-kulation.
Susanne Heeg (Goethe- Universität Frankfurt a. M.)

10.00 Uhr
2. Keynote: Wie wohnt Wien? Wohnbestand, Bevölkerungswachstum, Trends - Was sind die größten Herausforderungen für Wien? Christoph Schremmer (Österreichisches Institut für Raumplanung)

11.00 Uhr
Wien wächst - Wien wohnt. Einleitende Bestandsaufnahme
Thomas Ritt (AK Wien)

11.10 Uhr
Themenbereich Altbau/Gentrifizierung
Mara Verlic / Justin Kadi (Technische Universität Wien)
Walter Rosifka (AK Wien)

12.20 Uhr Pause

13.10 Uhr
Themenbereich Neubau
Christoph Luchsinger (Technische Universität Wien)
Lukas Tockner (AK Wien)

14.10 Uhr
Themenbereich Flächenpolitik
Michael Roth (Bundeskanzleramt)
Christian Pichler (AK Wien)

15.10 Uhr
Themenbereich Finanzierung/Nachhaltigkeit
Bernd Riessland (Sozialbau AG)
Gabriele Zgubic (AK Wien)

16.30 Uhr Round Table
Andrea Breitfuss (Gebietsbetreuung)
Josef Muchitsch (Gewerkschaft Bau-Holz)
Markus Reiter (Neunerhaus)
Karl Wurm (Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen)
Thomas Ritt (AK Wien)

Moderation: Hans Emrich (Emrich Consulting)

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001