Bundesheer beendet internationale Übung "Ice Chest 2014" in Deutschland

Salzburger Pioniere errichten Missions-Hauptquartier mit Bundeswehr

Wien (OTS/BMLVS) - Diesen Freitag, den 31. Oktober 2014, ging im deutschen Ulm die internationale Militärübung "Ice Chest 2014" zu Ende. 83 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres errichteten gemeinsam mit der deutschen Bundeswehr zu Trainingszwecken ein Missions-Hauptquartier auf einer Fläche von 140 x 85 Metern. Seit dem 17. September hatten Angehörige des Pionierbataillons 2 in Salzburg unter der Führung des Panzerstabsbataillons 3 in Mautern an dem "Initial Command Element" (ICE) gearbeitet.

Die Soldaten transportierten Aufbaumaterial, Zelte und Container aus Ulm zum nahe gelegenen Truppenübungsplatz Heuberg. Anschließend bereiteten die Pioniere mit ihren Baumaschinen den Untergrund für den Aufbau vor. Dafür wurden 8.000 Kubikmeter Erde abgetragen. So entstand ein mobiles Hauptquartier aus Zelten und Containern, welches etwa für EU-Battlegroups genutzt werden könnte.

Für die Leitung der Übung war das "Multinationale Kommando Operative Führung" in Ulm verantwortlich. Nach dem Abschluss "Ice Chest" begann die Übung "United Endeavour", an der 800 Soldaten aus 16 EU- und NATO-Staaten teilnahmen, darunter zehn österreichische Stabsoffiziere. Im von den österreichischen Soldaten errichteten Hauptquartier wurden dabei Planungsprozesse von militärischen Operationen sowie beim Eintreffen in Einsatzgebiete diskutiert.
Im Oktober 2005 richtete die deutsche Bundeswehr in Ulm das "Multinationale Kommando Operative Führung" ein. Dieses stellt Personal und Material zur Führung multinationaler Land-, Luft- und Seestreitkräfte der Europäischen Union bei Auslandseinsätzen. Als Beitrag zum internationalen Krisenmanagement stellt das Bundesheer in diesem Kommando sieben Soldaten.

Bildmaterial zur Übung finden sie unter:
http://www.bundesheer.at/archiv/a2014/icechest_2014/index.shtml

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002