VHS Wien: Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung (JIFE) feiert Jubiläum

25 Jahre Vermittlung von Kenntnissen über jüdische Religion, Kultur und jüdische Lebensformen

Wien (OTS) - Das Jüdische Institut für Erwachsenenbildung entstand vor 25 Jahren auf Initiative von Prof. Kurt Rosenkranz. Der Grundgedanke: nur durch Wissen kann Vorurteilen entgegengewirkt werden. Eine jüdische Volkshochschule sollte als Begegnungsstätte mit dem Judentum fungieren und allen WienerInnen die Möglichkeit bieten, mehr über jüdische Religion, jüdische Lebensformen und jüdische Kultur zu erfahren. Im September 1989 wurde das Jüdische Institut für Erwachsenenbildung feierlich eröffnet. Seit 2008 ist das Jüdische Institut eine spezialisierte Einrichtung der VHS Wien. Am 5. November 2014 findet in Anwesenheit von VHS Wien Aufsichtsratsvorsitzenden, Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien Oskar Deutsch, Bezirksvorsteher des zweiten Wiener Gemeindebezirks Heinz Hora, VHS Wien Geschäftsführer Mario Rieder sowie Institutsgründer Prof. Kurt Rosenkranz das 25-Jahr-Jubiläum statt.

25 Jahre Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung (JIFE)

In den vergangenen 25 Jahren haben hunderte WienerInnen die Hebräisch- und Jiddischkurse des JIFE besucht. Tausende haben an den kostenlosen Führungen durch die Wiener Synagoge in der Seitenstettengasse teilgenommen. Neben den Sprachkursen gehören Vorträge zu historischen und gesellschaftspolitischen Themen und Angebote aus dem kulturellen Bildungsbereich zum bewährten Basisangebot des JIFE. Vor allem Tanz- und Gesangskurse, Klezmerworkshops, Singalongs israelischer und jiddischer Lieder erfreuen sich großer Beliebtheit. Seit 2013 werden auch Kurse für Kinder angeboten: Hebräisch als Erst- und Fremdsprache, Kurse im Bereich musikalischer Früherziehung und Workshops für Schulkassen, die den Kindern ein Kennenlernen jüdischer Traditionen und jüdischer Feiertage ermöglichen sollen. Allein im Bildungsjahr 2014/15 werden 50 Hebräisch Kurse in verschiedenen Formaten und Niveaus mit ausschließlich KursleiterInnen mit Erstsprache Hebräisch angeboten.

20 Jahre Jiddischer Kulturherbst

Seit zwanzig Jahren veranstaltet das Jüdische Institut für Erwachsenbildung zudem den Jiddischen Kulturherbst. In Wien kennt man viele Wörter, die aus dem Jiddischen kommen: Mazel oder Mezie zum Beispiel. Das Jüdische Institut für Erwachsenbildung möchte mit dem Jiddischen Kulturherbst, seinen Sprachkursen, musikalischen Angeboten und Vorträgen zu jiddischem Theater und jiddischer Literatur auf das Jiddische aufmerksam machen und einen Beitrag zum Erhalt dieser vom Aussterben bedrohten Sprache leisten.

Nähere Informationen unter www.vhs.at/jife

Medientermin zum Jubiläum

VertreterInnen der Medien sind herzlich zur Jubiläumsfeier eingeladen. Anmeldung unter jife@vhs.at erforderlich.

Termin:
Datum: 5. November 2014, um 19:00 Uhr
Ort: Veranstaltungszentrum Leopoldstadt (2., Praterstern 1)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013