Verteidigungsminister Klug bestellt drei neue Bataillonskommandanten

Neue militärische Führung in Spittal/Drau, Amstetten und Innsbruck

Wien (OTS/BMLVS) - Bundesminister Gerald Klug bestellte am 29. Oktober 2014 drei neue Bataillonskommandanten: Oberstleutnant Ing. Peter Nuderscher beim Stabsbataillon 6 in Innsbruck, Oberstleutnant Rudolf Halbartschlager beim Jägerbataillon 12 in Amstetten und Oberstleutnant Kury beim Jägerbataillon 26 in Spittal/Drau.

Oberstleutnant Nuderscher hat im Stabsbataillon 6 in verschiedensten Funktionen als Kompaniekommandant und Stabsoffizier Dienst versehen. Der erfahrene Offizier kann auf praktische Erfahrung aus elf Assistenzeinsätzen im Inland und zwei Auslandseinsätzen zurückblicken. Er war zuletzt mit der Führung des Bataillons betraut.

Oberstleutnant Halbartschlager hat seine Offizierskarriere bei der Fliegerabwehr in Langenlebarn begonnen. Seit 2000 dient er in verschiedenen Funktionen im Jägerbataillon 12 mit kurzen Unterbrechungen Zwischenzeitlich wurde er für einige Monate vertretungsweise im Panzerstabsbataillon 4 als Bataillonskommandant bzw. im Stab der 4. Panzergrenadierbrigade als Planungsoffizier verwendet. Seine letzte Verwendung vor der Bestellung war stellvertretender Bataillonskommandant.

Oberstleutnant Kury ist langjähriger Truppenoffizier in der Hochgebirgstruppe und diente im Jägerbataillon 26 in Kommandanten-und Stabsoffiziersfunktion. Er führte das Bataillon mehrmals interimsmäßig und zeigte bereits bei der Hochgebirgsübung "Capricorn 2012" seine Führungsfähigkeiten als taktischer Kommandant. Er absolvierte 2005 einen Auslandseinsatz im Kosovo.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001