Mundartgedichte und Lieder im Bezirksmuseum Penzing

Wien (OTS) - Ein Tipp für alle Freunde der Mundartdichtung: Am Dienstag, 4. November, trägt die Penzinger Autorin Helly Chmel wieder einmal im Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) unterhaltsame Texte aus eigener Feder vor. Die Lesung hat den zünftigen Titel "g'lesen, g'sungen, g'spielt" und beginnt um 17.00 Uhr. Neben den heiteren Mundartversen der Helly Chmel hört das Publikum althergebrachte Weisen aus Wien, dargeboten vom populären Wienerlied-Duo Franz Zachhalmel (Akkordeon) und Peter Herbst (Kontragitarre). Helly Chmel erfreut die Besucher mit Auszügen aus ihrem Buch "Unlängst woar's" sowie mit bisher nicht gedruckten Gedichten. Der Zutritt ist kostenlos, Spenden sind trotzdem willkommen. Auskunft bzw. Anmeldung: Telefon 897 28 52 (mit Anrufbeantworter). Die E-Mail-Adresse des Museums lautet bm1140@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Penzing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005