Wiener Wasser wintert Brunnen ein

Für Brunnen und Wasserleitungen im Freien beginnt jetzt die Winterruhe

Wien (OTS) - Die MA 31 - Wiener Wasser betreut rund 350 Wiener Brunnen, darunter auch viele bekannte Wahrzeichen und Baudenkmäler. Um den Winter unbeschadet zu überstehen, werden diese von Wiener Wasser seit dem Nationalfeiertag am 26. Oktober vom Stadtrand beginnend außer Betrieb genommen. Ganz zum Schluss wird der Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz winterfest gemacht. Je nachdem wie es die Witterung zulässt, wird er bis maximal Mitte November in Betrieb sein.

Insgesamt mehr als 900 Trinkbrunnen und 54 Monumental- und Denkmalbrunnen bereichern in Wien das öffentliche Leben. Die Brunnen unserer Stadt befinden sich zum Beispiel auf Plätzen, in Parks, bei Spielplätzen und bei Märkten. Alljährlich im Herbst nimmt die MA 31 -Wiener Wasser gemeinsam mit anderen Dienststellen die Wiener Brunnen außer Betrieb, um das Auffrieren bei Temperaturen unter Null zu verhindern.

Wiener Wasser: Wissen und Können, um Brunnen richtig einzuwintern

Um einen Brunnen winterfest zu machen, reicht es nicht, das Wasser abzudrehen. Häufig ist eine Endreinigung nötig. Bei jedem Brunnen muss zudem das Wasser ausgelassen werden, um Frostaufbrüche zu verhindern. Da jeder Brunnen anders ist, gibt es zahlreiche weitere Arbeiten, etwa das Entfernen der Überläufe. Für kleinere Brunnen brauchen die Profis der MA 31 - Wiener Wasser oft nur wenige Stunden, bei anderen wie dem Hochstrahlbrunnen kann das Einwintern mehrere Tage dauern.

Jetzt Wasserleitungen vor Frostschäden schützen

In Kürze könnten in Wien die Temperaturen erstmals unter Null fallen. Die MA 31 - Wiener Wasser empfiehlt deshalb, spätestens jetzt im Freien liegende Wasserleitungen, Wasserhähne und Wasserzähler vor Kälte zu schützen, um ein teures Auffrieren zu verhindern. Besonders gefährdet sind auch Wasserauslässe, die sich in Garten, Hof, Garage oder Keller befinden, Wasserleitungen in Kleingartenanlagen und Wochenendhäusern sowie Warmwasser-Boiler, die am Dachboden installiert sind.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Franz Weyrer
Wiener Wasser
Telefon: 01 59959 31601
E-Mail: franz.weyrer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001