Weltvegantag 1. November: Rein pflanzlich zu kochen ist am tierfreundlichsten

Pfotenhilfe kürt die Gans zum Tier des Monats und verlost tierfreundliches Martinigansl Essen

Wien (OTS) - Seit ihn die britische "Vegan Society" 1994 ins Leben gerufen hat, gilt der 1. November als Weltvegantag. Die Pfotenhilfe nimmt dies zum Anlass, um auf die positiven Auswirkungen veganer Ernährung auf den Tierschutz aufmerksam zu machen. Mit Rezeptvorschlägen auf der Homepage des Vereines wird gezeigt, wie einfach es ist, tierfreundlich zu kochen.

In den auffällig vielen Medienberichten der letzten Monate zum Thema vegane Ernährung ist immer wieder die Rede von einem "Boom" oder "Megatrend". Kein Wunder, wenn stets mehr vegane Restaurants und sogar Supermärkte eröffnen, Spitzenköche sich an vegane Menüfolgen wagen und immer mehr Kochbücher zu diesem Thema erscheinen. Selbst Fastfood-Giganten planen die baldige Einführung eines massentauglichen tierfreundlichen Burgers. Und wer hätte vor wenigen Jahren noch damit gerechnet, dass in Umfragen gut 9% der Bevölkerung angeben, sich rein vegetarisch/vegan zu ernähren? Bei den unter 40-Jährigen sind es sogar 17%. Die Gründe, warum sich Menschen entscheiden sämtliche Tierprodukte aus der Ernährung oder auch allen anderen Lebensbereichen wegzulassen, reichen von Ethik und Tierschutz über Gesundheit bis hin zu Welthunger oder Klimaschutz.

Auch die Pfotenhilfe hat eine innovative Aktion gestartet, um bei den Menschen mehr Bewusstsein für Nahrungsmittel und deren Herkunft zu schaffen. Auf http://www.pfotenhilfe.org werden regelmäßig tierfreundliche Rezepte veröffentlicht. "Es ist uns ein großes Anliegen, den Menschen mit dieser Aktion zu zeigen, wie einfach es ist rein pflanzlich, also tierfreundlich, zu kochen und wie köstlich Tierliebe schmecken kann", erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe.

Menschen, die den Hof der Pfotenhilfe in Lochen besuchen, haben meist zum ersten Mal Kontakt mit Tieren, denen das Schicksal eines so genannten "Nutztiers" erspart geblieben ist. Der mittlerweile ausgewachsene Eber und Facebook-"Star" Enrico (www.facebook.com/Enrico.Pfote) feierte soeben seinen dritten Geburtstag. Normalerweise wäre er nur etwa sechs Monate alt geworden. "Wer ein- oder mehrmals wöchentlich bewusst auf tierische Produkte verzichtet, tut damit der eigenen Gesundheit und dem Tierschutz etwas Gutes. Passend zur Martinigans-Zeit hat die Pfotenhilfe übrigens die Gänse zu den Tieren des Monats November gekürt. "Auf unserer Homepage finden Sie ein köstliches tierfreundliches Martinigans-Rezept von Irene und Charly Schillinger und viele andere tierfreundliche und einfach nachzukochende Rezepte" fügt Sautner hinzu.

Der Verein Pfotenhilfe möchte außerdem alle Hobbyköche dazu aufrufen, ihre persönlichen tierfreundlichen Rezepte per E-Mail an info@pfotenhilfe.org zu senden, gerne auch mit Foto. "Unter allen tierfreundlichen Rezepten, die wir bis zum 11. November 2014 erhalten, verlosen wir ein veganes Martinigansl Essen für zwei Personen im schönen Gasthaus Schillinger in Großmugl (www.charlys.at)" so Sautner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sascha Sautner
sascha.sautner@pfotenhilfe.org
Mobil: 0664-848 55 61
www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001