VP-Hanschitz: ESC 2015 - Building Bridges im 15. Bezirk

Wien (OTS) - "Building Bridges - im 15. Bezirk". Was wie ein Kampagnenkonzept für Rudolfsheim-Fünfhaus klingt, ist der abgewandelte Slogan zum ESC 2015, der im heute unterzeichneten Memorandum of Understanding zum Eurovision Song Contest 2015 festgelegt wurde. Weiters wurde fixiert, dass die Stadt Wien die Stadthalle bereitstellt, die Umsetzung des "Eurovision Village" übernimmt, Side-Events veranstaltet sowie das Pressezentrum und die Logistik unterstützt. Offen ist jedoch, ob bei den Side-Events und den kulturellen Angeboten um den ESC 2015 auch Künstler und Gastronomen aus dem Stadthallenbezirk einbezogen werden.

"Derzeit scheint das nicht der Fall zu sein, denn trotz mehrmaliger Aufforderung, ein Konzept zur Einbindung des Bezirkes zu erarbeiten, ist in dieser Hinsicht bislang nichts geschehen", ärgert sich der Obmann der ÖVP 15, Georg Hanschitz.

"Lassen wir uns Brücken bauen im Bezirk", so Hanschitz. Wir haben Menschen aus allen Teilen der Welt in diesem migrantenstärksten Bezirk Wiens. Wir haben viele smarte Gastronomen und Kreative, wir können im Zuge des ESC ein ganz neues Selbstbewusstsein für Rudolfsheim-Fünfhaus schaffen. Wir wollen zeigen, wie wichtig und erfolgreich Diversität sein kann.

"Darum schlage ich ein Memorandum of Understanding zwischen der Stadt Wien und dem Bezirk vor: Verständigen wir uns darauf, dass wir die Chance des ESC 2015 nutzen und über alle kulturellen und Parteigrenzen hinweg ein Konzept für den Austragungsstandort erarbeiten. Binden wir die Menschen, die in unserer Stadt und in unserem Bezirk leben, in dieses wunderbare Großevent ein", so der Appell des Obmannes der ÖVP Rudolfsheim-Fünfhaus Georg Hanschitz an Bürgermeister Häupl und Bezirksvorsteher Zatlokal.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004