Mitterlehner: Nationalfeiertag als Symbol für Freiheit und Selbstbestimmung Österreichs

Müssen uns immer wieder der großen Verantwortung bewusst sein – Sicherheit und Frieden sind größte Errungenschaft - Österreichisches Bundesheer steht für die Souveränität Österreichs und muss wohlüberlegt zukunftsorientiert ausgerichtet werden

Wien, 26. Oktober 2014 (ÖVP-PD) "Der Nationalfeiertag ist Zeichen und Symbol für die Freiheit und Selbstbestimmung unseres Landes. Damit ist eine große Verantwortung verbunden, derer wir uns auch heute immer wieder bewusst sein müssen und die es stets neu zu tragen gilt. Österreich hat als neutrales Land im internationalen, geopolitischen Umfeld eine besonders große Verantwortung. Gerade in Zeiten mit zahlreichen Krisen und Konflikten vor den Toren Europas liegt es an uns, als Mittler und Brückenbauer für Dialog und Frieden einzutreten", unterstreicht ÖVP-Bundesparteiobmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner die Bedeutung des heutigen Nationalfeiertags. "Gerade angesichts der unmittelbaren Herausforderungen und kriegerischen Auseinandersetzungen ist es wichtig und wesentlich hinzuschauen und dort zu helfen, wo es uns möglich und notwendig ist. Gleichzeitig gilt es, ganz klare und unmissverständliche Maßnahmen gegen Gewalt, Terrorismus und Extremismus zu setzen". Gerade in diesen Themenfeldern sei gemeinsames Vorgehen und unmissverständliches Handeln aller Verantwortungsträger unabdingbar. ****

"Sicherheit und Frieden sind wertvolle Güter und die größte Errungenschaft in unserem gemeinsamen Europa. Dafür gilt es auch in Zukunft mit aller Kraft zu arbeiten und unsere Anstrengungen an die aktuellen Gegebenheiten und die künftigen Herausforderungen anzupassen. Gerade ein souveräner und neutraler Staat muss das Thema Sicherheit und den Schutz seiner Bürgerinnen und Bürger sehr ernst nehmen. Das betrifft die gesamte Sicherheitspolitik unseres Landes, in der die Landesverteidigung und unser Bundesheer selbstverständlich von wesentlicher Bedeutung sind", so der Vizekanzler. Gerade deshalb brauche es ein leistungsfähiges, zukunftsorientiertes Bundesheer, das auf aktuelle und künftige Herausforderungen strategisch und strukturell vorbereitet und aufgebaut ist, um im Bedarfsfall rasch reagieren zu können. In den vergangenen Jahrzehnten haben enorme sicherheitspolitische Veränderungen stattgefunden, auf die wir uns alle und unser Bundesheer im Speziellen einstellen müssen, um Schutz und Hilfe der Österreicherinnen und Österreicher garantieren zu können", so der Vizekanzler.

Die österreichische Bevölkerung hat vor über einem Jahr ein klares Bekenntnis zu unserem Bundesheer und den klaren Auftrag zu einer Attraktivierung des Grundwehrdienstes gegeben. Diesen Auftrag gelte es zu erfüllen und ein zukunftsstarkes, an den neuen Herausforderungen orientiertes und strategisch gut aufgestelltes Bundesheer zu entwickeln. "Zur Erfüllung dieser Ziele hat der Verteidigungsminister in uns einen verlässlichen Partner", so Mitterlehner, der abschließend noch einmal die Bedeutung des heutigen Nationalfeiertags betont: "Weiter an und auf unsere Neutralität zu bauen und die richtigen Maßnahmen für die Sicherheit in unserem Land und in unserem Umfeld zu setzen, sind gemeinsamer Auftrag und die Verantwortung für die Zukunft, damit auch die künftigen Generationen Freiheit und Selbstbestimmung so erfahren und erleben können, wie jene in der Gegenwart."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002