Nationalrat - Kucher: Neues Gesetz schafft Erleichterungen für JungärztInnen

Gesundheitspolitik setzt auf wichtige Reformen

Wien (OTS/SK) - "Der heutige Gesetzesvorschlag ist ein wichtiger und richtiger Schritt zu einer Verbesserung unseres Gesundheitssystems", so SPÖ-Abgeordneter Philip Kucher heute, Donnerstag im Nationalrat, "vor allem führt es zu einer besseren Ausbildung für junge ÄrztInnen." ****

"Der hohe Druck und zeitliche Einsatz von JungärztInnen und das Gefühl, ins kalte Wasser geworfen zu werden", werden sich durch die Gesetzesreform ändern. Kucher ist stolz auf die Entwicklung der österreichischen Gesundheitspolitik. Das in Österreich "solidarische und bestens ausgestattete Gesundheitssystem" garantiert leistbare Versorgung für alle Menschen und setzt auf wichtige Reformen, wie das ÄrztInnengesetz oder die Sanierung der Krankenkassen.

Kucher reagiert auf die Einwände der Opposition. Er betont, dass im wichtigen Bereich der Kinder-Reha nicht auf kommunales Einzelinteresse geachtet werden soll. "Es ist wichtig, im Interesse der Kinder zu agieren", so Kucher. (Schluss) bm/eg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014