"Süßes oder Saures?": Schaurige Filmklassiker, gruselige "Simpsons"-Kultfolgen und "Potter"-Finale im ORF

Außerdem: ORF-III-Nacht des Horrors, FM4-"House of Pain"-Halloween-Special und Radio-Wien-Gruselhits mit Udo Huber

Wien (OTS) - Halloween im ORF: "Harry Potter" geht ins mit Spannung erwartete Finale, Anthony Hopkins versucht als Exorzist in "The Rite - Das Ritual", den Teufel auszutreiben, die "Simpsons" und die Einwohner von Springfield durchleben die schaurigsten Geschichten, ORF III zeigt die "Nacht des Horrors" und widmet dem Film noir einen TV-Abend. Traditionell ist fast schon das "House of Pain"-Special auf FM4 - und auch Radio Wien lässt es spuken: bei den schönsten Gruselhits mit Udo Huber.

Zauber, Grusel, Alpträume: "Harry Potter"-Finale und Horror-Nacht vor Halloween

Bereits am Samstag, dem 25. Oktober 2014, steht ORF eins ganz im Zeichen von Grusel, Spuk und Zauberei: Um 20.15 Uhr steht mit der ORF-Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" das spektakuläre Finale von Joanne K. Rowlings Potter-Reihe auf dem Programm. Für "Harry Potter" Daniel Radcliffe geht es anschließend ohne Verschnaufpause weiter, wenn er um 22.25 Uhr in der ORF-Premiere des Gruselromans von Bestsellerautorin Susan Hill "Die Frau in Schwarz" zu finden versucht - und schreckliche Geheimnisse hinter der Fassade eines alten Hauses aufdeckt. In "Drag Me to Hell" (um 23.50 Uhr in ORF eins) wird die junge Bankangestellte Christina (Alison Lohman) von einer alten Frau verflucht - und erlebt fortan den Alptraum ihres Lebens. Die Nacht vor Halloween wird in ORF eins zur Nacht des Grauens: Am Donnerstag, dem 30. Oktober, schockt Regisseur Mikael Hafström um 0.50 Uhr mit seinem hochkarätig besetzen Thriller "The Rite - Das Ritual", in dem Anthony Hopkins den Satan herausfordert. Danach - um 2.40 Uhr - wird Naomi Watts im Fortsetzungs-Thriller "The Ring 2" von ihrer Vergangenheit eingeholt:
Die Geisterwelt hat es auf ihren Sohn Aidan abgesehen.

Von Aliens, Zombies, Vampiren und giftigen Spinnen:
"Simpsons"-Kultepisoden im Doppelpack

Ab Dienstag, dem 28. Oktober, bis Freitag, den 31. Oktober, erleben die "Simpsons" wieder schaurig schöne Gruselabenteuer - jeweils um 17.10 und 17.35 Uhr in ORF eins: Orson Welles' berühmter "Krieg der Welten" narrt die Einwohner von Springfield, Bart findet im Gerätehaus einen Außerirdischen, Krustys neue Burger-Kreation verwandelt alle Kunden in Zombies, Lisa verliebt sich in einen Vampir und Homer wird von einer giftigen Spinne gebissen. Doch damit nicht genug: Ein großes schwarzes Loch droht die ganze Stadt aufzusaugen! Und auch "Last Man Standing" (am 30. Oktober um 13.05 Uhr mit "Das falsche Skelett") und "Malcom mittendrin" (am 31. Oktober um 16.05 Uhr mit "Das Geisterhaus") lassen es schön gruseln. Nur "Mike & Molly" (am 6. November um 13.20 Uhr) meinen "Halloween - nein danke!".

Horror und Film noir in ORF III: Von "Der Wolfmensch" bis "Nosferatu"

Gruselig wird es auch in ORF III am Freitag, dem 31. Oktober:
Dämonen, Monster, Vampire, Katzenmenschen und Phantome aus der Frühzeit des Kinos lassen in der ORF-III-Nacht des Horrors das Blut in den Adern gefrieren, und schaurig-schöne Kinoerlebnisse stimmen auf die kalte Jahreszeit ein. Zu den Filmen, die ab 20.15 Uhr auf dem Programm stehen, zählen "Der Wolfsmensch" aus dem Jahr 1941 - einer der schönsten gotischen Horrorfilme der klassischen Zeit des Genres, weiters, "Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes" (21.30 Uhr) mit Vincent Price, dem Kultstar zahlreicher klassischer Horrorfilme, und Friedrich Wilhelm Murnaus ganz früher Gruselklassiker "Nosferatu -Eine Symphonie des Grauens" (23.10 Uhr) aus dem Jahr 1922 mit poetischer Bildsprache und dem beeindruckenden Hauptdarsteller Max Schreck. Ebenfalls im Programm: Der schwedische Coming-of-Age-Vampirthriller "So finster die Nacht" (0.40 Uhr) und die schwarze Splatter-Horrorkomödie "Botched" (2.30 Uhr). Viennale-Direktor Hans Hurch gibt zu jedem Film eine ganz persönliche Einführung.

Zu Allerheiligen, am Samstag, dem 1. November, wendet sich ORF III dem Film noir zu - jenen Filmen aus den 40er und 50er Jahren, die das Publikum von heute noch mit ihren Licht-/Schatten-Effekten im urbanen Setting, moderner Charakterzeichnung in komplexen Kontexten und oft verstörender Wirkung faszinieren. Im Programm sind ab 22.25 Uhr u. a. Victor Tourjanskys Krimiklassiker "Orient-Express - Alarm im D-Zug" aus dem Jahr 1944, "Goldenes Gift" (23.50 Uhr) - der Film-noir-Klassiker mit Robert Mitchum in der Hauptrolle und Jane Greer als Femme fatale, weiters Jacques Tourneurs "Der dreizehnte Gast" (1.25 Uhr) aus dem Jahr 1951 und sein "Katzenmenschen"-Original (2.40 Uhr) aus dem Jahr 1942.

Halloween in den ORF-Radios

Fast schon traditionell freut sich das House-of-Pain-Team wieder auf eine Halloween-Spezialsendung, diesmal schon am 29. Oktober um 22.00 Uhr. Das paganistische Fest dient den Hobby-Heiden der FM4-Heavyrock-Sendung dabei als simpler Vorwand, um ausgiebig die Dunkelheit und den wohligen Grusel zu beschwören. Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom basteln jeweils einen sinistren Mix zum Thema, aufgelegt für Halloween-Partys und private Geisterbeschwörungen. David Pfister widmet sich der österreichischen Düstercombo Phal:Angst, und Markus Keuschnig berichtet im Movie Dungeon über die blutigen Highlights des fantastischen Filmfestivals im spanischen Sitges.
Radio Wien bringt am 31. Oktober von 14.00 bis 16.00 Uhr das Special "Die besten Gruselhits mit Udo Huber".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010