In der Kuppel, da leuchten die Sterne

stadtUNbekannt im Planetarium Wien auf www.inwien.at

Wien (OTS) - Vom Riesenrad aus, fällt das grau bedachte Nachbargebäude nur durch seine Kuppel auf. Gemütlich, unaufgeregt eingebettet zwischen den Bäumen des Wiener Praters. Vom Riesenrad aus sieht man ganz Wien. Unter der Kuppel das ganze Universum. Wo man sich im Planetarium Wien wie auf dem Mond vorkommt und warum ein Laser, der die Kuppel durchlöchern könnte, im Keller versteckt ist, hat inwien.at für die Serie stadtUNbekannt ans Licht gebracht.

Die ganze stadtUNbekannt-Geschichte inklusive Video ist jetzt online unter

http://inwien.at/stadtUNbekannt-Planetarium-Wien.19777.0.html Pressebilder: https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=33857 https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=33860 https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=33863 https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=33866 https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=33869

(Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Ina Taxacher, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81084
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011