FPÖ-TV: 100. Sendung - 5 Millionen Seher auf YouTube

Neutralität bewahren - Drogenhölle Wien - Steuerentlastung für KMU

Wien (OTS) - Das FPÖ-TV-Magazin feiert seine hundertste Sendung. Seit über zwei Jahren erscheinen immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr die freiheitlichen Nachrichten auf YouTube. Berichtet wird über aktuelle, informative und spannende Themen aus der Welt der Politik. FPÖ-TV wurde für zahlreiche interessierte Menschen eine gute Alternative zu den herkömmlichen Nachrichtensendungen. Aktuell verzeichnet der YouTube-Kanal von FPÖ-TV beachtliche fünf Millionen Seher, die einzelnen FPÖ-TV-Magazine werden durchschnittlich von 15.000 Menschen konsumiert. Quotenhits wie der "HC Strache Rap" brachten mehr als eine Million Aufrufe.

Österreichs Neutralität bewahren, verteidigen und wieder mit Leben erfüllen. Dafür steht die FPÖ. Wenige Tage vor dem 26. Oktober gab FPÖ-Obmann HC Strache eine Erklärung zu Österreichs Neutralität ab. Der Staatsfeiertag erinnert an den Beschluss des Verfassungsgesetzes über die Neutralität im Jahr 1955. Heute - 59 Jahre später - wird diese immer mehr ausgehöhlt und ignoriert. Eine gefährliche Entwicklung, die die Freiheitlichen stoppen wollen, wie das aktuelle FPÖ-TV-Magazin zeigt.

Wien ist zum Drogenhotspot der Alpenrepublik geworden. Tagtäglich wird ungeniert in der Öffentlichkeit mit verbotenen Substanzen gedealt, vor allem im Bereich von U-Bahn-Stationen. Die Täter haben strafrechtlich kaum etwas zu befürchten. Die Dealer arbeiten mit perfiden Tricks, während Polizei und Bevölkerung diesem Treiben machtlos zusehen muss. FPÖ-TV berichtet über die Probleme, mit denen die Wiener im Bereich der Drogenhotspots täglich zu kämpfen haben.

"Runter mit den Steuern!" lautet das Motto des freiheitlichen Entlastungsmodells, das sich großer Unterstützung erfreut. Zehntausende haben die Forderungen auf Facebook und auf der Internetseite www.steuernrunter.at unterstützt. Dort wird das Modell in allen Details präsentiert. Profitieren würden von der Entlastung nicht nur die Lohnsteuerzahler und die Familien, sondern auch Wirtschaftstreibende - und hier vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen, die von der rot-schwarzen Konzernpolitik im Regen stehen gelassen werden.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004