Mitterlehner lädt zum "Tag der Lehre+": Top-Event für Jobs mit Zukunft heuer erstmals zweitägig

Am 29. und 30. Oktober informiert das BMWFW mit rund 50 Partnerunternehmen und -institutionen über die Chancen einer Lehre

Wien (OTS/BMWFW) - Es ist der Top-Event für Jobs mit Zukunft: Auf Initiative von Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner wird heuer zum achten Mal der Tag der Lehre veranstaltet. Aufgrund des großen Interesses findet die Veranstaltung im Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Wien erstmals zweitägig statt - vom Mittwoch, 29. Oktober bis Donnerstag, 30. Oktober. "Wir wollen über die großen Zukunftschancen der Fachkräfteausbildung informieren und damit auch das Image der Lehre stärken. Die duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule bietet selbst in wirtschaftlich turbulenten Zeiten beste Karrierechancen und ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für den Standort Österreich", sagt Mitterlehner. Größte Herausforderung sei der demographische Wandel. "Obwohl sich nach wie vor rund 40 Prozent eines Altersjahrgangs für eine Lehre entscheiden, sinkt die Zahl der Lehrlinge aufgrund geburtenschwacher Jahrgänge. Daher müssen wir neue Zielgruppen erschließen und die Erfolgsquote der Ausbildung verbessern", so Mitterlehner.

Dank der rund 50 Partnerunternehmen und -institutionen gibt es beim "Tag der Lehre+" zahlreiche interaktive Messestände. Tom Walek moderiert ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, das an beiden Tagen bei freiem Eintritt von 9 bis 15:30 Uhr dauert. Auf der Bühne sind die Medaillengewinner bei den "EuroSkills" zu Gast, um von ihrem Aufstieg unter die besten Fachkräfte Europas zu berichten. Darüber hinaus geben Experten Antworten auf alle Fragen zur Berufsorientierung. Auch Themen wie Lehre mit Matura, Mädchen in der Technik, sowie Coaching und Unterstützung während der Lehrzeit werden behandelt. Beim Talentewettbewerb können Schülerinnen und Schüler ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen. Ein Magier und ein BMX-Akrobat sorgen für Unterhaltung.

Erstmals Info-Abend für berufstätige Eltern und Interessierte

Am 29. Oktober von 17 bis 19 Uhr besteht heuer erstmals die Möglichkeit, den "Tag der Lehre+" auch in den freien Abendstunden zu besuchen. Dabei können insbesondere Eltern von Lehrstellen-Interessierten das umfassende Informationsangebot nützen und sich mit Experten austauschen.

Jetzt online auf www.tag-der-lehre.at informieren

Die Anmeldung für die Veranstaltung ist weiterhin online unter www.tag-der-lehre.at möglich. Dort finden sich auch alle weiterführenden Informationen zum Programm sowie Informationen der rund 50 Partnerunternehmen und -institutionen: A1, AGRANA, BABAK Gebäudetechnik, BAWAG P.S.K., BOSCH, Bundesministerium für Finanzen (BMF), Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), Deichmann, Elin, Erste Bank, EUROSPAR, GMC der Wiener *****Hotellerie, Hervis, Hofer, Hornbach, INTERSPAR, kika, Kuehne+Nagel, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser, Leiner, Lidl, Maximarkt, Möbelix, Mömax, Müller Drogerie, NEW YORKER, OBI, ÖBB, Ortner Gruppe, Pfeiffer, PORR, Porsche Inter Auto, SCANIA, SPAR, SPAR-Gourmet, Stadt Wien - Lehrlingsmanagement, Ströck, TANN, T-Mobile, XXXLutz, Zielpunkt.

Als Beratungsinstitutionen vertreten sind: Arbeitsmarktservice (AMS), bfi, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), Fachverband der Maschinen und Metallwarenindustrie (FMMI), ibis acam, Industriellenvereinigung (IV), Jugend am Werk, Sozialministerium Service, Sprungbrett (Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen zur Erweiterung ihres Spektrums bei der Berufswahl), Weidinger & Partner, Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF), Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und Wirtschaftskammer Wien (WKW).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher
Tel.: +43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002