Brau Union Österreich passt die Bierpreise in der Höhe von ca. 2,5% an

Linz (OTS) - Die aktuelle Inflation, insbesondere erhöhte Personalkosten, der verstärkte Fokus auf heimische Rohstoffe sowie Investitionen in erneuerbare Energien führen auch in der Brau Union Österreich zu Preissteigerungen in einigen Produktsegmenten. Auch werden die Gebühren für die Entsorgung des Einweggebindes deutlich angehoben. Dies konnte die Brau Union Österreich in einigen Bereichen durch interne Einsparungen und erhöhte Effizienzmaßnahmen auffangen, jedoch müssen die gestiegenen Kosten durch moderat erhöhte Preise kompensiert werden.

Die Bierpreise werden deshalb ab 1. Dezember 2014 um ca. 2,5% erhöht. "Unser erklärtes Ziel ist es auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten, mit unseren Partnern in Gastronomie und Lebensmittelhandel den Konsumenten beste heimische Qualität zu fairen Preisen anbieten zu können. Gemeinsam wollen wir auch in Zukunft nachhaltig die österreichische Bierkultur pflegen", so Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail: g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001