Nationalrat - Hell: Prävention macht Österreich zu einem der sichersten Länder der Welt

2013 wurden 385.000 Menschen direkt mit Beratungsgesprächen erreicht

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Abgeordneter Johann Hell betonte heute in seiner Rede im Nationalrat die erfolgreiche Arbeit der Polizei in Sachen Prävention: "Es sind die großen Maßnahmen, aber oft auch die vielen kleinen Aktivitäten einzelner Beamten und Beamtinnen, die zu unserer Sicherheit beitragen. Das macht Österreich zu einem der sichersten Länder der Welt." ****

Hell machte klar, dass Prävention der Schlüssel zu erfolgreicher Arbeit für Sicherheit sei. Denn Verbrechen wie Wohnungseinbrüche hätten neben dem materiellen Schaden auch ein gestörtes Sicherheitsgefühl zur Folge. "Ich erlebe in meiner Gemeinde, wie eng der Polizeikommandant mit den Nachbargemeinden zusammenarbeitet, um BürgerInnen zu beraten und Prävention voran zu treiben", führt Hell aus. So wurden letztes Jahr in ganz Österreich 385.000 Menschen direkt durch Beratungsgespräche erreicht.

Damit diese wertvolle Arbeit fortgesetzt werden kann, begrüßt Hell jede Personalaufstockung der Polizei. "Viele Faktoren spielen bei der Aufklärung von Verbrechen eine Rolle, etwa strukturelle Unterschiede zwischen Stadt und Land", erklärt der Abgeordnete die schwankenden Aufklärungsquoten im vorliegenden Sicherheitsbericht. Wichtig sei, das persönliche Sicherheitsgefühl der BürgerInnen zu heben. "Im Arbeitsprogramm der österreichischen Bundesregierung 2013 bis 2018 finden sich dazu wichtige Vorhaben, die es gemeinsam umzusetzen gilt." (Schluss) sn/ah/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010