Nelson Mandela im Wiener Rathaus

Eine Fotoausstellung erinnert an den ersten demokratisch gewählten Präsidenten Südafrikas

Wien (OTS) - Im Stadtinformationszentrum des Wiener Rathauses wurde gestern die Fotoausstellung "Nelson Mandela und sein Südafrika" durch den südafrikanischen Botschafter Tebogo Seokolo, den Vorsitzenden des Wiener Gemeinderates Godwin Schuster, den Bereichsdirektor für internationale Beziehungen Oskar Wawra sowie den Leiter des Dokumentations- und Kooperationszentrums für das Südliche Afrika (SADOCC) Walter Sauer eröffnet. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der ersten freien Wahlen in Südafrika präsentiert die Magistratsdirektion - Geschäftsbereich Europa und Internationales anhand von 23 ausgewählten Fotos die Leistungen Nelson Mandelas bei der Transformation eines nach dem Prinzip der Apartheid regierten Staates hin zu einer pluralistischen und nicht-rassistischen Gesellschaft. Die Ausstellung ist bis zum 6. November frei zugänglich. Walter Sauer wiederholte auch den Wunsch seiner Organisation, die Wiener Stadtverwaltung möge bis zum ersten Todestag von Nelson Mandela am 5. Dezember eine attraktive Verkehrsfläche nach dieser bedeutenden Persönlichkeit benennen.

Wien unterstützt das Neue Südafrika

Die Stadt Wien unterhält seit 1994 freundschaftliche Beziehungen zu Südafrika. Seit der Präsidentschaft Nelson Mandelas unterstützt die Stadt Wien im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit die Errichtung von Schulen und Gemeindezentren. Diese Investitionen in den Bildungssektor sollen der vormals benachteiligten Bevölkerung zu Gute kommen. Zur Bereicherung des kulturellen Lebens sowie als Begegnungsforum für Wirtschaftstreibende unterstützt die Stadt Wien auch jährlich den Wien-Ball in Johannesburg.

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Bouzek
Magistratsdirektion - Europa und Internationales
Tel. 01/4000-82571
bernhard.bouzek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006