ÖÄK-Steinhart gratuliert neuem Hauptverbandsvorsitzendem McDonald

Hoffnung auf Bürokratiereform im Kassenbereich

Wien (OTS) - Der Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Johannes Steinhart, gratuliert Peter McDonald zu dessen Bestellung zum neuen Vorsitzenden des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Er freue sich auf eine gute Zusammenarbeit, umso mehr als er Peter McDonald als gesprächsbereiten und lösungsorientierten Verhandlungspartner kennen gelernt habe. Gleichzeitig hoffe man, dass der neue Hauptverbandsvorsitzende die von den niedergelassenen Ärzten seit Langem geforderte Bürokratiereform im Kassenbereich endlich anpacken werde. "Ich denke hier zum Beispiel an die Chefarztpflicht, die oft zu willkürlichen Entscheidungen führt. Schließlich sitzt ein Chefarzt in der Sozialversicherung und sieht den betroffenen Patienten, über dessen Wohl und Wehe er entscheidet, in der Regel gar nicht."

Generell, so Steinhart, sei man zuversichtlich, dass McDonald die Ärzteschaft verstärkt in Reformvorhaben einbinden werde. (ar)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Mag. Andrea Riedel
Tel.: (++43)664/320 76 87

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001