Szekeres begrüßt Bestellung von McDonald zum Hauptverbandsvorsitzenden

Bislang mit Augenmaß agiert und das Gespräch zur Ärzteschaft gesucht

Wien (OTS) - Der Präsident der Ärztekammer für Wien, Thomas Szekeres, begrüßt die Bestellung von Peter McDonald zum neuen Vorsitzenden des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger. Bei seinem bisherigen Wirken in zahlreichen Funktionen in der Sozialversicherung habe McDonald hinlänglich bewiesen, dass er mit Augenmaß agiere und in der Ärzteschaft keine Gegnerin, sondern vielmehr eine wichtige Partnerin in der Gesundheitsversorgung sehe, so Szekeres in einer ersten Stellungnahme. ****

Als Beispiel nennt Szekeres die Umsetzung der Gruppenpraxenregelung sowie eines kinderpsychiatrischen Konzepts im Bereich der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft. Beides seien, vor allem für Wien als Metropole, "enorm wichtige Versorgungsschritte" gewesen. Dabei habe McDonald stets das Gespräch mit der Ärzteschaft gesucht.

Bei der Umsetzung der Gesundheitsreform hofft Szekeres, dass der neue Hauptverbandsvorsitzende, mehr als sein Vorgänger, die Ärzteschaft verstärkt einbinde. Gerade die in dieser Woche im Parlament liegenden Entwürfe zur Krankenanstaltenarbeitszeit sowie Ärzteausbildung zeigten, dass die Ärzteschaft, wenn man sie als gleichberechtigte Partnerin behandle, in der Lage sei, Reformideen tatkräftig mitzugestalten.

Auch bei den bevorstehenden Wiener Honorarverhandlungen erwartet sich Szekeres die Unterstützung von McDonald. Nur so könne "gemeinsam mit der Wiener Gebietskrankenkasse rasch und ohne größere Konflikte" die Gesundheitsversorgung der Wienerinnen und Wiener für die nächsten Jahre abgesichert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001