Korr. OTS0049: AVISO: Buchpräsentation zur Geschichte der ----------- ----------------------------------------------------------

Palais Epstein, Dienstag, 21. Oktober, 17.30 Uhr

Wien (PK) - Die Dolomitenladiner sind eine der drei Sprachgruppen in Südtirol und eine der zwölf anerkannten Minderheiten Italiens. Werner Pescosta hat die Geschichte der Ladiner in Südtirol von den Anfängen der menschlichen Besiedlung des Dolomitenraums bis heute in einem reich illustrierten Band nachgezeichnet. Der Zweite Präsident des Nationalrates Karlheinz Kopf und der Tirolerbund in Wien laden aus Anlass des Erscheinens der deutschen Ausgabe von Pescostas "Geschichte der Dolomitenladiner" am Dienstag, 21. Oktober 2014, um 17.30 Uhr in das Palais Epstein ein.

Nach der Begrüßung durch ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka leitet Abgeordneter Hermann Gahr, Obmann des Südtirol-Unterausschusses des Nationalrats, in das Thema des Abends ein. Zu Wort kommen neben dem Autor des Buches auch Leander Moroder, Direktor des Ladinischen Kulturinstituts "Istitut Ladin Micurà de Rü" in St. Martin in Thurn, der Historiker Josef Riedmann von Universität Innsbruck sowie Herwig Pelzer, Obmann des Tirolerbundes in Wien.

Das Siedlungsgebiet der Ladiner umfasst heute fünf Talschaften im Herzen der Dolomiten. Werner Pescosta stellt das wechselvolle Zusammenspiel der vielfältigen politischen, sozialen, wirtschaftlichen sowie kulturellen Entwicklungen in diesem Grenz- und Kontaktraum von Sprachen und Kulturen dar, die der Identität der ladinischen Minderheit ihren Stempel aufgedrückt haben. Gleichzeitig mit der von Politik und Verwaltung geförderten politischen und administrativen Fragmentierung der Region und dem so entstehenden Assimilationsdruck gab es seit dem 19. Jahrhundert auch immer wieder Anstrengungen, die sprachliche und kulturelle Einheit und Besonderheit der ladinischen Täler zu bewahren. Pescosta geht auch auf die Problematik der touristischen (Über-)Erschließung der Dolomitentäler ein und wagt einen Ausblick auf die Zukunftsperspektiven der Minderheit im Vereinten Europa. Der reich illustrierte Band "Geschichte der Dolomitenladiner" ist eine Übersetzung und umfassende Neubearbeitung der 2010 im Auftrag des ladinischen Kulturinstituts Micurà de Rü in italienischer Sprache erschienenen Studie "Storia dei ladini delle Dolomiti". (Schluss) sox

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003