Synode: Schönborn mit Resultat "nicht in allen Punkten zufrieden"

Kardinal in ORF-Sendung "Orientierung": "Offenes Klima" und verbesserte Methode der Synode "war sehr wohltuend"

Rom, 19.10.14 (KAP) "Das Resultat ist zufriedenstellend, aber nicht in allen Punkten." So bewertet Kardinal Christoph Schönborn am Sonntag am Ende der außerordentlichen Sitzung der Bischofssynode gegenüber dem "ORF"-Religionsmagazin "Orientierung" das Ergebnis der zweiwöchigen Beratungen. Er habe das "offene Klima" und die "verbesserte Methode" der Synode als "sehr wohltuend" erachtet. Das prinzipielle Ziel sei erreicht worden, nämlich die Fokussierung auf das Thema Familie. Dies sei das zentrale Anliegen von Papst Franziskus gewesen.

Synode bedeute "einen gemeinsamen Weg gehen" - und dies sei gelungen. Zugleich verwies Schönborn darauf, dass das eigentliche Ziel dieses Weges nicht der aktuelle Synodenbericht sei, sondern die Bischofssynode im kommenden Herbst 2015, bei der konkrete Maßnahmen und Schlussfolgerungen beraten werden sollen.

Ein ausführliches Resümee über die Beratungen und einen Ausblick auf die im nächsten Jahr stattfindende ordentliche Sitzung der Bischofssynode gibt Kardinal Schönborn am Montag im Rahmen eines Pressegesprächs. Es beginnt um 10.00 Uhr und findet im "Club Stephansplatz 4" (1010 Wien, Stephansplatz 4) statt.

Alle Meldungen zur Familiensynode im Kathpress-Themenpaket unter www.kathpress.at/familiensynode.

(ende) pwu/hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001