FP-Gudenus: Brauner-Ressort ist ein Millionen-Grab!

Häupl muss endlich die Reißleine ziehen und Skandal-Stadträtin zum Rücktritt zwingen

Wien (OTS/fpd) - Die Millionen versickern nur so im Ressort der glücklosen SPÖ-Finanzstadträtin Renate Brauner. "Die Bürger kommen mit dem Bezahlen ihrer Misswirtschaft trotz Rekord-Gebührenwuchers nicht mehr nach. Deshalb steigen auch die Schulden so enorm an", ärgert sich Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus.

Den jüngsten "Streich" unter Brauners-Verantwortung hat nun der Rechnungshof aufgedeckt: Mehr als 16 Millionen Euro wurden bei einem Geothermie/Fernwärme-Abenteuer in der Seestadt Aspern versenkt. Gudenus: "Wie lange will Bürgermeister Häupl Brauners wirtschaftlicher Amokfahrt noch zuschauen? Die Bürger können nicht mehr. Diese Frau ist ihnen keinen Tag länger zuzumuten! Häupl muss Brauner zum Rücktritt zwingen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002