"profil"-Umfrage: Mehrheit fordert mehr Geld für Heer

Beim Kampf gegen IS-Terror Meinung gespalten

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, fordern 53% der Österreicher mehr Geld fürs Bundesheer. 40% halten den Sparkurs beim Heer laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Unique research durchgeführten Umfrage für notwendig. 7% wollten sich dazu nicht äußern.
(n=500)

Auf die Frage, ob sich die EU im Kampf gegen die Terrororganisation IS stärker militärisch engagieren soll, sind die Österreicher geteilter Meinung. 48% wären für einen stärkeren Eingriff der EU im Nahen Osten, 48% sprechen sich dagegen aus. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006