WirtschaftsBlatt - das Medium der Top-Entscheider

Das WirtschaftsBlatt erreicht in der heute veröffentlichten Media-Analyse 2013/14 eine gute Positionierung innerhalb der A-Schicht

Wien (OTS) - Die heute, am 16.10.2014, veröffentlichten Zahlen der Media-Analyse (MA) 2013/14* bestätigen die gute Positionierung von WirtschaftsBlatt innerhalb der A-Schicht und der Topverdiener: "Das WirtschaftsBlatt ist ein wichtiges Informationsangebot an alle Manager, Unternehmer und Top-Entscheider", zeigt sich Eva Komarek, Chefredakteurin des WirtschaftsBlattes über die stabilen Zahlen in den Zielgruppen erfreut.

WirtschaftsBlatt bei Top-Zielgruppen stark

Das WirtschaftsBlatt liegt bei 0,9 Prozent Reichweite unter der Woche und die Freitags-Ausgabe bei 1,1 %.
Das WirtschaftsBlatt hat bei den Zielgruppen der Top Verdiener (PNEK 4.400 oder mehr) eine Reichweite von 4,5 %. Je höher das persönliche Nettoeinkommen (PNEK) einer befragten Person ist, desto eher liest sie das WirtschaftsBlatt.

Starke Kombi von "Presse" und WirtschaftsBlatt

Mit 4,8 Prozent Reichweite erzielt die "Presse/WirtschaftsBlatt"-Kombi in der heute veröffentlichten Media-Analyse 2013/14 einen sensationellen Wert. Mit 18,9 Prozent Reichweite nimmt die Kombination innerhalb der Schwankungsbreite in ihrer APlus-Zielgruppe (Personen der A-Schicht mit einem persönlichen Nettoeinkommen (PNEK) von über 3.000 Euro) unter den österreichischen, überregionalen Qualitätstageszeitungen eine starke Position ein.

Quelle für sich auf die MA 2013/14 beziehende Werte: MA 2013/14, Erhebung: 7/13-6/14, Nettoreichweite in Leser pro Ausgabe in Österreich; berechnet mit Zervice
Die Reichweiten unterliegen einer statistischen Schwankungsbreite.

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt Medien GmbH
Brigitte Galley
Tel.: 0043-1-60117-309

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011