Save the Date: HUMAN FOOTPRINT Menschliches Handeln im Satellitenbild

Sonderausstellung in Kooperation mit eoVision Salzburg im Rahmen von Eyes On - Monat der Fotografie in Wien im Saal 50 des NHM Wien von 05. 11. 2014 bis 08. 03. 2015

Wien (OTS) - Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, dem 04. November 2014, um 10.30 Uhr

mit
Univ.-Prof. Dr. Christian Köberl (Generaldirektor, NHM Wien)
Thomas Licek (Managing Director, Eyes On - Monat der Fotografie Wien) Mag. Paul Schreilechner (eoVision, Salzburg )

Seit Jahrtausenden breitet sich der Mensch über die Erde aus und gestaltet seinen Lebensraum um. Wir bauen sogar Städte auf Wasser und in der Wüste. Unsere qualmenden Industriegebiete dehnen sich immer weiter aus und der Bergbau öffnet klaffende Wunden in der Erdkruste. In vielen Gegenden erscheint die Erde als ausgedehnter Garten mit weiten Wiesen und Feldern, die in geometrischen Mustern angelegt wurden. Und immer erzeugt der Blick aus der Distanz von 480 bis 680 Kilometern Höhe eine faszinierende Wirkung.

"Die aus dem Satellitenbildband "Human Footprint" entstandene Ausstellung führt Besucherinnen und Besucher auf eine Reise um die Welt, die neben bekannten Schauplätzen wie New York und Venedig auch viele so noch kaum gesehene Orte zum Ziel hat", erklärt NHM-Generaldirektor Christian Köberl. Von im Sand der Sahara versinkenden Siedlungen führt die Schau zu den entlegenen, eisigen Rändern der Arktis. Von der weltgrößten Diamantenmine bis zum weltweit höchsten Gebäude reichen die Beispiele für das unermüdliche Streben nach einer Verbesserung der Lebensumstände und nach Macht und Reichtum.

"Nicht der Mensch selbst wird in den Aufnahmen sichtbar, sondern das Ergebnis seines gestaltenden Eingreifens auf der Erde. Dieser Blick auf unbekannte und faszinierende Details unseres Lebensumfelds verdeutlicht die Rolle des Menschen als Teil des Systems Erde, aber auch, wie wichtig ein sorgsamer Umgang mit unserem Lebensraum ist. Aus diesem Grund ist uns diese Sonderausstellung ein ganz besonderes Anliegen!", so Köberl.

Die 56 Satellitenbilder der Ausstellung werden zum Preis von Euro 240,- bis 1.500,- (je nach Größe) verkauft. Nähere Informationen und eine Objektliste sind im NHM-Shop erhältlich. (Die Werke sind nach Ende der Ausstellung ab 09.03.2015 disponibel.)

Fotoausstellung in Kooperation mit eoVision (Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Irina Kubadinow
Leitung Kommunikation & Medien
Pressesprecherin
Tel.: ++ 43 (1) 521 77 DW 410
irina.kubadinow@nhm-wien.ac.at

Mag. Verena Randolf
Kommunikation & Medien
Pressereferentin
Tel.: ++ 43 (1) 521 77 DW 411
verena.randolf@nhm-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHM0001