Grüne-Kuchling: "Kärnten braucht eine Bildungsreform!"

Bildungsausschuss legt zwei wichtige Bausteine zur Verbesserung der Kinderbetreuungs- sowie Schulsituation in Kärnten

Klagenfurt (OTS) - "Kärnten braucht eine grundlegende und umfassende Reform des Bildungssystems. Die im heutigen Bildungsausschuss beschlossenen 15-a-Vereinbarungen zum Ausbau ganztägiger Schulformen sowie zum Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebots sind in diesem Zusammenhang zwei wichtige Schritte in diese Richtung", berichtet die Bildungssprecherin der Grünen, Zalka Kuchling.

"Beschlossen wurden heute zum einen der Ausbau bzw. die Erhöhung der Förderung für die ganztägigen Schulformen bis zum Jahr 2018/19; das Projekt wird weiterhin vom Bund großzügig mitfinanziert, was für die Schulerhalter vor Ort eine große Hilfe darstellt. Zum anderen wurde die Finanzierung der Betreuung der unter Dreijährigen bzw. von Drei-bis Sechsjährigen gesichert", so Kuchling.

Kuchling begrüßt diese Entwicklung und meint: "Die Situation vor Ort sollte nicht aus den Augen verloren werden. Auch kleinere Gemeindestrukturen müssen davon profitieren." Ein besonderes Anliegen der Bildungs- sowie Volksgruppensprecherin ist natürlich auch der Ausbau des zweisprachigen Bildungsangebots im Land.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
Tel.: 0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001