BZÖ-Korak: Umsetzung von Grünen Sparvorschlägen würden Kärnten ins Chaos stürzen

Hände weg von den Freiwilligen Feuerwehren!

Klagenfurt (OTS) - Ablehnung und völliges Unverständnis zeigt LAbg. Willi Korak für die vom Grünen-LAbg. Johann vom Zaun gebrochene Debatte zur Schließung des Klagenfurter Flughafens sowie das Zusammenführen der Feuerwehren. "Es steht außer Zweifel, dass Ausgaben-seitig gespart werden muss." Endscheidend für Korak sei aber wo und wie. "Alleine die unnötige Studie zur Zukunft des Flughafens kostete 162.000 Euro. Subventionen für die von Grünen-LR Holub ins Leben gerufene aber schon zum Sterben verurteilte Busverbindung der Flughäfen Klagenfurt-Laibach verschlingt 350.000 Euro. Die SPÖ pulvert gerade eine 60.000 Euro-teure Kampagne zur "Kärntner Bewusstseinsstärkung" hinaus und den Grünen fällt jetzt nichts anderes ein als dem Flughafen jede Zukunftschance zu rauben und mit haarsträubenden Forderungen Menschenleben leichtfertig aufs Spiel zu setzen."
"Man kann getrost auf diese geistigen Ergüsse verzichten", schließt Korak und fordert von grüner Seite endlich die Umsetzung in Bezug auf das Hotelprojekt am Mölltaler Gletscher.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0463-501246
office@bzoe-kaernten.at
www.bzoe-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001