Wurm gratuliert Anti-Gewalt-Netzwerk: Internationaler Preis für österreichische Prozessbegleitung als vorbildhaftes Projekt

Rund 7.000 Opfer pro Jahr mit Prozessbegleitung

Wien (OTS/SK) - Die österreichische Prozessbegleitung wurde gestern, Dienstag, in Genf mit dem "Future Policy Award" in Silber, dem internationalen Preis für zukunftsgerechte Politik, ausgezeichnet. SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm gratuliert zu dieser Auszeichnung:
"Österreichs Gesetze zum Schutz von Frauen vor Gewalt, zur Unterstützung von Gewaltopfern und die Zusammenarbeit mit den NGOs sind international vorbildhaft und ein Best-Practice-Modell." Eingereicht wurde der Preis von WAVE, dem europäischen Netzwerk gegen Gewalt an Frauen mit Sitz in Wien. ****

"Durch den hartnäckigen politischen Druck sozialdemokratischer Frauenpolitik hat Österreich heute ein Bündel an Maßnahmen zur Prävention vor Gewalt und zum Schutz der Opfer - beginnend mit dem Wegweiserecht über die Interventionsstellen bis zur Prozessbegleitung, die jetzt ausgezeichnet wurde", betont Wurm heute, Mittwoch. Seit 2006 haben Opfer von Gewaltverbrechen in Österreich rechtlichen Anspruch auf kostenlose psychosoziale Betreuung und anwaltliche Vertretung im Strafverfahren und seit 2009 Anspruch auf psychosoziale Prozessbegleitung im Zivilverfahren. Die Anzahl der Opfer, die die Prozessbegleitung in Anspruch nehmen, wächst stetig. 2013 waren es etwa 6.900.

Das in Hamburg ansässige World Future Council vergibt den Future Policy Award seit 2009 jährlich und würdigt damit Gesetze für eine gerechtere Welt und für eine Politik für die künftigen Generationen. WAVE wurde eingeladen, innovative und vorbildhafte Projekte einzureichen - die Prozessbegleitung überzeugte schließlich als vorbildhaftes Projekt und gewann Silber. Als Vertreterin von WAVE nahm Rosa Logar, Gründerin des Netzwerks und Geschäftsführerin der Wr. Interventionsstelle gegen Gewalt, den Preis gestern entgegen. Am 17. November 2014 feiert WAVE sein 20-jähriges Bestehen mit einer großen internationalen Konferenz in Wien. (Schluss) mb/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003