FP-Mahdalik fordert schriftliche Garantien für Pferdetherapie am Steinhof

Betreuung krebskranker Kindern wichtiger als Gewinnmaximierung

Wien (OTS) - "Stadtplanung und KAV haben nach einem Krone-Bericht über das drohende Aus für die beispielgebende Pferdetherapie am Areal des Otto-Wagner-Spital nach langen Monaten der Missachtung zwar endlich Kontakt mit dem unschätzbare Arbeit leistenden Verein e.motion aufgenommen, müssen diesem jedoch auch eine schriftliche Zusage für den Weiterbestand insbesondere des Servituts für die Zufahrt zum Therapiegelände machen", fordert FPÖ-Planungssprecher LAbg. Toni Mahdalik und kündigt einen entsprechenden Antrag in der nächsten Sitzung des Gemeinderates an. "Die liebevolle und ungemein wertvolle Betreuung von jährlich 500 krebskranken Kindern durch den engagierten Verein ist viel zu wichtig, um mit lauwarmen Stehsätzen ebgespeist zu werden", betont Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002