Österreich hat einen neuen Biersommelier-Staatsmeister

Clemens Kainradl begeistert Fachjury und Publikum

Wien (OTS) - Der neue österreichische Staatsmeister der Sommeliers für Bier kommt aus Eisenstadt. Clemens Kainradl (37) überzeugte die Fachjury bei der zweiten Staatsmeisterschaft für Bier mit fundiertem Wissen, sensorischem Können und einer charmanten, souveränen Bierpräsentation.

Alle zwei Jahre rufen Österreichs Brauer Biersommeliers landesweit auf, um den Titel des Besten unter ihnen zu kämpfen.
Kainradl setzte sich in mehreren Vorläufen und dem Finale gegen seine Mitstreiter, darunter auch zwei Damen, durch. Gelebte Bierkultur und Vielfalt standen im Mittelpunkt der Staatsmeisterschaft.

(Limitierte) 25 Teilnehmer mit Hauptwohnsitz in Österreich gingen bei der zweiten Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier am 10. Oktober 2015 im Salzburger Obertrum an den Start und kämpften um den begehrten Titel.

"Angesichts meiner hochkarätigen Konkurrenten habe ich wirklich nicht damit gerechnet, ins Finale zu kommen und schon gar nicht damit, dass ich als Sieger aus dem Wettbewerb gehe", freut sich Neo-Biersommelier-Staatsmeister Clemens Kainradl, Diplom-Biersommelier und Importeur von Bierspezialitäten, der gleichzeitig verspricht, an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers als Botschafter österreichischer Bierkultur anknüpfen zu wollen.

Leicht war die Entscheidung auch für Platz zwei und drei für die Jury, angeführt vom bis dahin amtierenden Biersommelier Staatsmeister Kreativbraumeister Markus Trinker, nicht. Mit sehr eloquenten Präsentationen haben sich Josef C. Sigl (32), Privatbrauer aus Obertrum und Markus Thaller (29), Braumeister einer mittelständischen oberösterreichischen Kreativbrauerei ex aequo auf Platz zwei der besten Biernasen Österreichs eingereiht.

"Wir haben schon bei den Vorbereitungen gemerkt, dass die Staatsmeisterschaft eine wirklich hochkarätige Veranstaltung wird. Alle Biersommeliers haben ihre Aufgabe sehr ernst genommen und sich extrem gut vorbereitet. Die Biersommelier-Staatsmeisterschaft war ein voller Erfolg und Werbung für österreichische Bierkultur", so Jurymitglied Mag. Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Verbandes der Brauereien Österreichs. "Das Fachwissen rund um das Lieblingsgetränk der Österreicher hat mir sehr imponiert. Einmal mehr haben wir gesehen, dass wir uns zu Recht als Biernation bezeichnen dürfen."

Über die Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier

Die Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier findet alle zwei Jahre alternierend zur Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Dabei gilt es nicht nur die besten Biersommeliers Österreichs sondern gleichzeitig auch das Nationalteam für die folgende Weltmeisterschaft zu finden Fünf Österreicher werden am 26. Juni 2015 in Sao Paulo/Brasilien gemeinsam mit den 50 besten Biersommeliers der Welt um den Weltmeistertitel rittern.

Der Biersommelier ist ein Professionist für Bier - professionelles Kellermanagement, Einkauf, Lagerung, Schankhygiene, Kalkulation, Verkauf und fachgerechtes Service zählen zu seinen Aufgabengebieten. In den letzten Jahren ist die Zahl an Biersommeliers international vor allem aber in Österreich stark gestiegen. Einen großen Beitrag dazu leisten Österreichs Brauer im Rahmen des Verbandes der Brauereien Österreichs, der ein weltweit einzigartiges Ausbildungsprogramm zum zertifizierten Biersommelier anbietet. Die "Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Ausbildungsreihe BIER-JUNGSOMMELIERe, BIERSOMMELIERe und DIPLOM-BIERSOMMELIERe" ist seit 2006 ein offizielles Bildungsangebot der österreichischen Brauwirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Verband der Brauereien Österreichs
Annemarie Lautermüller
Zaunergasse 1-3 / 1030 Wien
T: +43 1 7131505
M: +43 664 7450020
a.lautermueller@dielebensmittel.at
www.bierserver.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBW0001