Kultureller Mehrwert statt Skandal - Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Wien (OTS) - Kultureller Mehrwert statt Skandal
Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe: Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Anlässlich der Veröffentlichung von Irene Knavas Buch "Audiencing II - Kultureller Mehrwert statt Skandal, Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe" (facultas.wuv 2014) laden Autorin und Verlag zur Podiumsdiskussion: Am 16. Oktober 2014 um 11.00 Uhr diskutieren im Wiener MuTh Michael Drautz, Geschäftsführer Festspielhaus Baden-Baden, Dr. Sabine Haag, Generaldirektorin Kunsthistorisches Museum, Mag. Bernhard Rinner, Geschäftsführer Theaterholding Graz/Steiermark GmbH sowie MMag. Irene Knava, MAS, Autorin und Geschäftsführerin Audiencing, zum Thema Qualitätsmanagement in Kulturbetrieben. Moderiert wird die Veranstaltung von Univ. Prof. Dr. Peter Tschmuck, Institut für Kulturmanagement, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

Mehrwert ohne finanzielle Risken

Skandale schaden der Kulturbranche. Besucherzufriedenheit wird immer wichtiger. Publikumsbindung beginnt beim Wohlfühlen und endet beim sorgfältigen Einsatz finanzieller Mittel. In ihrem soeben erschienenen Buch "Audiencing II - Kultureller Mehrwert statt Skandal, Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe" (facultas.wuv 2014) zeigt die Unternehmensberaterin und Kulturmanagerin Irene Knava, wie kulturelle Einrichtungen mit dem richtigen Know-how einen Mehrwert für ihr Publikum schaffen ohne ins finanzielle Abseits zu rutschen.

Podiumsdiskussion "Kultureller Mehrwert statt Skandal"

Anlässlich der Buchveröffentlichung findet am 16. Oktober 2014 um 11.00 Uhr eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema Kulturmanagement in Kulturbetrieben im Wiener MuTh statt: Es diskutieren Michael Drautz, Geschäftsführer Festspielhaus Baden-Baden, Dr. Sabine Haag, Generaldirektorin Kunsthistorisches Museum, Mag. Bernhard Rinner, Geschäftsführer Theaterholding Graz/Steiermark GmbH sowie MMag. Irene Knava, MAS, Autorin und Geschäftsführerin Audiencing. Moderiert wird die Veranstaltung von Univ. Prof. Dr. Peter Tschmuck, Institut für Kulturmanagement, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 11.00 Uhr
MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien (U2 Taborstraße)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen um Anmeldung bis 14. Oktober 2014 unter
presse@facultas.at oder +43/1/310 53 56 17.

Ab 16. Oktober im Buchhandel und unter www.facultas.at/audiencing erhältlich:

Irene Knava

Audiencing II - Kultureller Mehrwert statt Skandal Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe
facultas.wuv 2014, 98 Seiten
durchgehend farbige Abbildungen, broschiert
ISBN 978-3-7089-1215-8
EUR 19,00 [A] / EUR 18,50 [D] / sFr 21,90 UVP

Inhaltsverzeichnis, Leseprobe, Cover, Presseinformation und Autorinnenportrait stehen auf unserer Webseite zum Download bereit:
www.facultas.at/audiencing.

Podiumsdiskussion "Kultureller Mehrwert statt Skandal"

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 11.00 Uhr
MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien (U2 Taborstraße)

Am Podium:
Michael Drautz, Geschäftsführer des Festspielhauses Baden-Baden
Dr. Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums
Wien
Mag. Bernhard Rinner, Geschäftsführer der Theaterholding
Graz/Steiermark GmbH
MMag. Irene Knava, MAS, Autorin und Geschäftsführerin von Audiencing

Moderation:
Univ. Prof. Dr. Peter Tschmuck, Institut für Kulturmanagement und
Kulturwissenschaft, Universität für Musik und Darstellende Kunst
Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen um Anmeldung bis 14.
Oktober 2014 unter presse@facultas.at oder 0043/1/310 53 56 17.

Datum: 16.10.2014, um 11:00 Uhr

Ort:
MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Facultas Verlags- und Buchhandels AG
Mag. Julia Kunz
Presse und Kommunikation
julia.kunz@facultas.at, +43/1/310 53 56 17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0021