FP-Nepp: Rot-Grün unterstützt Asyllobby - FPÖ kümmert sich um Schüler

SPÖ und Grüne pferchen Kinder in Container, während derartige Unterkünfte den Flüchtlingen offenbar nicht zumutbar sind!

Wien (OTS/FPD) - Als befremdlich empfindet FPÖ-Wien Landtagsabgeordneter Dominik Nepp die Argumentation von Rot und Grün, wonach den neu ankommenden Flüchtlingen Container als Unterkünfte nicht zumutbar sind. Eigenartigerweise werden in Wien jedoch tausende Schulkinder schon seit Jahren auf Befehl von SP-Bildungsstadtrat Oxonitsch in Container gepfercht.

Im Winter wird gefroren, im Sommer wird geschwitzt! Dass ist offensichtlich das Bildungsmotto von Rot-Grün in Wien. So werden die Containerklassen nach wie vor hoch gelobt und als überaus komfortabel angepriesen, empört sich Nepp. Wenn aber dann ein Ansturm von Flüchtlingen vor Wiens Toren steht, heißt es plötzlich, dass Container nicht zumutbar wären. Während die Gutmenschen der Asyllobby zu Füßen liegen, werde sich die FPÖ jedenfalls auch weiterhin vehement um die Anliegen der Kinder in dieser Stadt kümmern, so Nepp abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
01/4000/81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004