Gründungsverbot für "Letzte Hilfe - Verein für selbstbestimmtes Sterben": öffentliche Verhandlung beim VwG Wien

Wien (OTS) - Gem. Ladungsbeschluss des Wiener Verwaltungsgerichts wird morgen, am

8.10.2014 um 10:30 Uhr in
Wien 1190, Muthgasse 62,

eine mündliche Verhandlung zur Beschwerde gegen die seitens der Landespolizeidirektion Wien untersagte Gründung des Vereins "Letzte Hilfe - Verein für selbstbestimmtes Sterben" stattfinden. An der Verhandlung werden, als Vertreter des untersagten Vereins, Prof. Heinz Oberhummer und Mag. Eytan Reif teilnehmen. Medienvertreter und Interessierte sind eingeladen, die öffentliche Verhandlung vor Ort mitzuverfolgen.

Details zum Verfahren: http://www.letztehilfe.at/vereinsgruendung/

Rückfragen & Kontakt:

letztehilfe@religion-ist-privatsache.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REL0001