Finale "Under the Dome"

Zweite Staffel des US-Mysteryserienhits geht am 8. Oktober in ORF eins zu Ende

Wien (OTS) - Alles beginnt mit einem "neuen Alptraum". Denn am Mittwoch, dem 8. Oktober 2014, um 20.15 Uhr sind die Bewohner von Chester's Mill in ORF eins einer weiteren Gefahr ausgesetzt, wenn sich die Kuppel immer stärker zusammenzuziehen droht. Doch es bleibt nicht mehr viel Zeit, steht doch um 21.05 Uhr schon das große Staffelfinale bevor. Ob der lang ersehnte "Weg nach Hause" bis dahin schon einen Schritt näher ist? Mit dabei sind u. a. Mike Vogel, Rachelle Lefèvre, Dean Norris und Alexander Koch sowie erstmals in dieser zweiten Staffel Eddie Cahill, Sherry Stringfield, Grace Victoria Cox und Karla Crome. Hinter der Produktion stehen CBS Television Studios, in Zusammenarbeit mit Hollywoodlegende Steven Spielberg mit seiner Firma Amblin Television.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen

"Der neue Alptraum" (20.15 Uhr)

Die Bewohner von Chester's Mill sind einer neuen Gefahr ausgesetzt. Die Kuppel zieht sich immer stärker zusammen und droht die Menschen zu zerquetschen. Inzwischen übergeben Joe (Colin Ford) und Norrie (Mackenzie Lintz) Hunter (Max Ehrich) an Barbie (Mike Vogel). Dieser will gemeinsam mit Hunter seinen Vater so weit unter Druck setzten, dass dieser das Ei wieder durch das Portal zurückschickt. Und Pauline (Sherry Stringfield) hat eine Vision, wie die Menschen unter der Kuppel gerettet werden könnten.

"Der Weg nach Hause" (21.05 Uhr)

Norrie (Mackenzie Lintz), Hunter (Max Ehrich) und Joe (Colin Ford) finden im Krater noch einen Tunnel. Sie vermuten, dass der Tunnel in die Freiheit führt, und informieren Barbie (Mike Vogel). Da die Kuppel sich weiter zusammenzieht und den Bewohnern von Chester's Mill nicht mehr viel Zeit bleibt, startet Barbie eine große Evakuierung. Inzwischen stirbt Pauline (Sherry Stringfield). Big Jims (Dean Norris) Wut über den Tod seiner Frau ist grenzenlos. Er geht auf Julia (Rachelle Lefèvre) los und versucht sie umzubringen. Im letzten Moment kann sich Julia retten und flüchtet ebenfalls in den Tunnel. Doch statt der erhofften Rettung endet der unterirdische Weg in einer Sackgasse.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001