ARBÖ: ATP World Tour sorgt für Staus rund um die Wiener Stadthalle

Wien (OTS) - Das Erste Bank Open, Österreichs bedeutendstes ATP-Turnier, findet vom 11. bis 19. Oktober 2014 in der Halle D der Wiener Stadthalle statt. Das Turnier der ATP World Tour steht für Tennis der Spitzenklasse und lockt zehntausende Zuschauer an. In diesem Zusammenhang werden Staus und Verzögerungen vor allem am Wochenende im Bereich der Stadthalle nicht ausbleiben, wissen die ARBÖ-Verkehrsexperten.

Besonders betroffen werden der Neubaugürtel, die Hütteldorfer Straße und Straßen im Nibelungenviertel sein. Rund um die Stadthalle gilt die generelle Kurzparkzone Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 18 bis 22 Uhr mit begrenzter Parkzeit von zwei Stunden. Wer mit dem Auto anreist, sollte daher auf die "Märzparkgarage" bzw. auf die "Stadthallen-Garage" ausweichen. Für eine Pauschale von fünf Euro können Veranstaltungsbesucher dort zwei Stunden vor und bis zu zwei Stunden nach Turnierbeginn parken. Zur Verfügung steht auch die Lugner-City-Garage. Wer kann, sollte auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, rät der ARBÖ. Die Linie U6, die Straßenbahnlinien 9, 18, 49 und der Bus 48A halten in unmittelbarer Nähe der Stadthalle. Eintrittskarten mit dem Hinweis "Gilt auch als Fahrschein" können zwei Stunden vor und bis zu sechs Stunden nach der Veranstaltung auch als Ticket für die Öffis verwendet werden.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Mag. Barbara Forstner
Tel.:0043(0)1 89121212
barbara.forstner@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001