Bezirksmuseum 15: Die Historie des Elisabethspitals

Wien (OTS/RK) - Unter dem Titel "Geschichte des Elisabethspitals -Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen..." hält die Autorin Eva Müller (alias Eva Anna Welles) im Zuge der Reihe "Kultur & Cafe im 15." am Freitag, 10. Oktober, ab 18.00 Uhr, einen Vortrag im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Rosinagasse 4, Ecke Gasgasse).

Nach der 2012 beendeten Verlagerung medizinischer Leistungen in andere Spitäler der Stadt Wien sowie dem Beginn der Errichtung eines modernen Pflegewohnhauses auf dem früheren Klinikstandort hat die vormalige Direktion dem Museum ein Konvolut an Briefen, Planunterlagen und Gesprächsprotokollen der Gemeinden Fünfhaus, Sechshaus und Rudolfsheim aus der Zeit vor 1890 überlassen. All diese Schriften wurden sorgsam bearbeitet und stellen die Basis für den interessanten Rückblick auf die Geschichte des Kaiserin Elisabeth-Spitals dar. Das Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus organisiert die bis 19.30 Uhr dauernde Veranstaltung gemeinsam mit der "Volkshochschule Penzing". Jeder Zuhörer entrichtet 6 Euro. Anmeldungen: Telefon 891 74/114 000 (VHS 14) bzw. E-Mail penzing@vhs.at.

Mitglieder des "Club BM 15" zahlen ein ermäßigtes Eintrittsgeld (4,50 Euro). Museumsleiterin Brigitte Neichl begrüßt die Gäste und spricht einführende Worte. Informationen über die nächsten Museumsveranstaltungen, vom Reise-Vortrag "Brasilien" oder der Lesung "Kriegsgefangenenpost" bis zur Advent-Stunde "Heiteres, Skurriles, Besinnliches", sind unter der Telefonnummer 0699/191 353 28 einzuholen. Darüber hinaus ist das Museum per E-Mail zu erreichen:
bm1150@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001