Welttierschuttag - Von Bewusstseinsbildung bis kritischem Hinterfragen

Vösendorf -(OTS) Das Interesse am Tierschutz wächst zunehmend.

Vösendorf (OTS) - Immer mehr Unternehmen machen sich über das Zusammenleben von Mensch und Tier Gedanken und unterstützen den Wiener Tierschutzverein (WTV), welcher sich seit vielen Jahren um die Lebewesen kümmert, die nicht mehr gewollte werden.

Aus gegebenem Anlaß zum Welttierschutztag bedanken wir uns sehr herzlich bei Roger Seunig von der Excalibur City für seine größzügige Spende von 2500 Euro, welche am Freitag anlässlich einer Gala an das Wiener Tierschutzhaus übergeben wurde.

Trotzdem sehen Tierschützer immer größere Herausforderungen des in vielen Bereichen positiven internationalen Austauschs und die Verflechtungen der europäischen Wirtschaft. Diese haben für Tiere schlimme Auswirkungen in den Bereichen Welpenhandel, Schlachttiertransporte und Tierversuche. Leider hinkt die österreichische und die europäische Rechtsordnung hier der Realität stark hinterher, wie wir in der letzten Woche an einem konkreten Beispiel des weiblichen weißen Spitz "Schneewitchen" gesehen haben.

Alle Maßnahmen und Aktionen gegen den Welpenhandel dürfen nicht dazu führen, dass am Ende die Tiere, die Tierbabys die Opfer sind und ohne Anspruch auf Schutz und ohne Dokumente einfach aus der EU "hinausbugsiert" werden. Wenn die Kleinen, die für die HändlerInnen eigentlich nur Handelsware sind, ihren wirtschaftlichen Wert verlieren, weil sie in der EU nicht mehr verkauft werden können, dann steht ihr Leben auf dem Spiel. DESHALB trachtet der WTV, der eines der ältesten und größten Tierschutzhäuser Europas betreibt in jedem einzelnen Fall, das Leben der Tiere zu retten und ihnen eine Chance auf eine gute Zukunft bei tierfreundlichen Menschen zu geben. Zur Verantwortung gezogen müssen die Menschen werden, die mit Tierleid Profite machen; den Opfern dieser Praktiken muss unsere Schutz zuteil werden!

Daher: Für den WTV ist der Welttierschutztag immer ein Anlass zu einer kritischen Bestandsaufnahme. Die Mitarbeiter des Wiener Tieschutzhauses in Vösendorf leisten an 365 Tagen des Jahres wertvolle Tierschutzarbeit. Hier ist jeden Tag Tierschutztag und dafür sind die Spenden aus der Wirtschaft und von unseren treuen Mitgliedern dringend notwendig um diese Arbeit weiter leisten zu können. DANKE, bitte helfen Sie uns weiterhin!

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Madeleine Petrovic
Tel.: +43 699 12 76 30 09

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001