Pirklhuber: Grüne initiieren bundesweites Treffen zur Raumordnung in Salzburg

Politik erstmals nach 30 Jahren an einem Tisch zum Thema Zersiedelung und Co.

Wien (OTS) - "Wenn heute in Werfenweng im Land Salzburg auf Initiative der zuständigen Landesrätin LHStv Astrid Rössler die für Raumordnung und Raumplanung zuständigen Landes-Regierungsmitglieder aus ganz Österreich zusammentreffen, ist dies ein politischer Meilenstein, der nicht hoch genug einzuschätzen ist", hält Wolfgang Pirklhuber, regionalpolitischer Sprecher der Grünen, fest. "Denn erstmals seit 30 Jahren tritt diese Runde auf politischer Ebene zusammen und bearbeitet Lösungen für drängende Probleme von Zersiedlung und Flächenfraß bis zur nachhaltigen Raumentwicklung. Es ist hoch an der Zeit, dass dieses politische Schlüsselfeld, das für die Zukunft von leistbarem Wohnen und klimaverträglicher Mobilität genauso mit entscheidend ist wie für den Bodenschutz, nicht einigen Engagierten in der Verwaltung und in Institutionen wie der ÖROK oder der Österr. Hagelversicherung überlassen, sondern auch politisch neu bewertet und gewichtet wird. Ich gratuliere Astrid Rössler zu dieser wichtigen Grünen Initiative und hoffe, dass auch die Bundespolitik künftig dem wichtigen Thema Raumordnung und nachhaltige Flächennutzung einen größeren Stellenwert über manche Sonntagsrede hinaus zumisst", unterstreicht Pirklhuber.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003