Aktionstage Nachhaltigkeit: Mehr als 300 Projekte zum Mitmachen

Österreichweite Aktion auf Initiative des Umweltministeriums bis 14. Oktober

Wien (OTS) - Mehr als 300 Projekte und Initiativen zum Vorzeigen, Mitmachen und Nachmachen. Das ist das eindrucksvolle Programm der diesjährigen "Aktionstage Nachhaltigkeit", die bis 14. Oktober in ganz Österreich stattfinden. Ziel der Initiative des BMLFUW ist es, das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung zu stärken und die Bevölkerung zum aktiven Mittun zu bewegen.

Zahlreiche Workshops und Informationsveranstaltungen laden interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu ein, sich über ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit zu informieren.

Bundesminister Andrä Rupprechter: "Wir wollen unseren Kindern ein lebenswertes Österreich hinterlassen. Dafür müssen wir alle aktiv werden. Die Initiativen und Projekte, die wir bei den Nachhaltigkeitstagen vor den Vorhang holen, zeigen, dass jeder etwas erreichen kann."

Die Themen der Aktionstage reichen von "Lebensmittel und Restmüll" und "Nachbarschaftliche Kinderbetreuung" über "Nachhaltiges Unternehmertum" und "Stadtentwicklung und Raumplanung" bis zu "Blackout in der Energieversorgung" und "Globale Gerechtigkeit".

Das vielfältige Programm wurde in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zusammengestellt. 30 Partnerorganisationen - etwa das Ökologieinstitut, Greenpeace, Global 2000, Lions Club, Fairtrade, Slowfood - sind an den Aktionstagen beteiligt.

Alle Veranstaltungen sind unter www.nachhaltigesoesterreich.at zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Ministerium für ein lebenswertes Österreich, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001